Manuskript:Urtica

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Urtica (Brennnessel)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Pflanze dunkelgrün. Blätter 5–15 cm lang, lang zugespitzt (meist etwa 3x so lang wie breit), gesägt, Endzahn deutlich länger als die Seitenzähne, am Grund herzförmig oder abgerundet. Blütenstände länger als der Blattstiel. Pflanze zweihäusig 
Urtica dioica L. – Grosse Brennnessel
H; 30–100 cm — kollin–subalpin (–alpin);
nährstoffreiche Krautsäume, Unkrautfluren, Läger, Auenwälder
; Arction, Convolvulion, Rumicion alpini, Alnion incanae; Ursprüngliche Verbreitung nicht bekannt, heute fast weltweit
UrtiDioi Lf 1.tif
Pflanze hellgrün. Blätter 1–4,5 cm lang, im Umriss rundlich bis kurz eiförmig (1–1,5x so lang wie breit), tief gesägt, Endzahn kaum länger als die Seitenzähne, am Grund gestutzt oder keilförmig verschmälert. Blütenstände kürzer als der Blattstiel. Pflanze einhäusig (männliche und weibliche Blüten in denselben Blütenständen) 
Urtica urens L. – Kleine Brennnessel
T; 20–50 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockenwarme, kalkreiche Unkrautfluren, Schuttplätze, Wegränder
; Sisymbrion; Ursprüngliche Verbreitung nicht bekannt, heute fast weltweit; Archäophyt
UrtiUren Lf 1.tif