Teilschlüssel I - Rosarote bis violette Kreuzblütler

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Revision as of 11:34, 4 March 2019 by Usr.kipf (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
(Teilschlüssel I - Rosarote bis violette Kreuzblütler)
By: Philippe Juillerat
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Alle Blätter ganzrandig (manchmal jederseits mit 1–2 schwach angedeuteten Zähnen). Schutt- und Felspflanze   ► 2
Pflanze (zumindest teilweise) mit gezähnten, fiederschnittigen oder gefiederten Blättern   ► 4
2 (1)
Blätter lineal, von Stern- und Drüsenhaaren graufilzig. Frucht lang (Schote) 
Matthiola – Levkoje
Blätter ± kahl. Frucht kurz, flach (Schötchen)   ► 3
3 (2)
Stängelblätter mehr als 3, am Grund verschmälert. Schuttfluren 
Aethionema – Steintäschel
Stängelblätter 1–2, am Grund mit Zipfeln den Stängel umfassend. Schuttfluren 
Thlaspi – Täschelkraut
4 (1)
Blätter fingerförmig 3- bis 5-lappig, klein (bis 1 cm lang, an Saxifraga erinnernd), abstehend behaart. Frucht oval (Schötchen). Felspflanze 
Petrocallis – Steinschmückel
Petrocallis1.tif
Blätter nicht fingerförmig gelappt   ► 5
5 (4)
Blätter gefiedert oder tief fiederschnittig   ► 6
Blätter kaum geteilt, aber gesägt oder gezähnt   ► 8
6 (5)
Untere Blätter gefiedert (vollständig in Teilblätter getrennt) oder vollständig 3-teilig 
Cardamine – Schaumkraut, Zahnwurz
Untere Blätter fiederschnittig oder gelappt   ► 7
7 (6)
Grundblätter in einer flachen Rosette. Blätter regelmässig gelappt, mit 2- bis 3-strahligen Haaren. Felsen 
Cardaminopsis – Schaumkressen
Grundblätter nicht in flacher Rosette, zur Blütezeit schon welkend. Blätter unregelmässig gelappt, durch einfache Borstenhaare rau. Unkrautfluren 
Raphanus – Rettich
8 (5)
Untere Blätter mindestens 3 cm breit, gestielt. Kronblätter 15–30 cm lang   ► 9
Untere Blätter weniger als 3 cm breit   ► 10
9 (8)
Untere Blätter am Grund verschmälert. Frucht lang (Schote) 
Hesperis – Nachtviole
Untere Blätter am Grund herzförmig. Frucht oval, breit, flach («Silberblatt») 
Lunaria – Mondviole
Linaria Fl 1.tif
10 (8)
Blätter (oder zumindest der Stängel) mit Gabel- oder Sternhaaren   ► 11
Pflanze kahl oder rau papillös   ► 12
11 (10)
Kronblätter 4–9 mm lang, rosa oder hell blaulila 
Arabis – Gänsekresse
Kronblätter 13–18 mm lang, blau- bis rotviolett 
Aubrieta – Blaukissen, Aubrietie
12 (10)
Ganze Pflanze rau papillös, 15–40 cm hoch. Kolline Unkrautpflanze 
Chorispora – Gliederschote
Pflanze kahl, 5–10 cm hoch. Alpine Schuttfluren 
Thlaspi – Täschelkraut