Manuskript:Typha

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Revision as of 12:26, 22 September 2018 by Usr.kipf (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

(Gattung)

Typha (Rohrkolben)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica
1
Pflanze kaum über 1 m hoch. Dicker (weiblicher) Kolbenteil 2–5(–10) cm lang   ► 2
Pflanze bis über 2 m hoch. Dicker (weiblicher) Kolbenteil 10–30 cm lang   ► 3
2 (1)
Schmaler (männlicher) Kolbenteil 2–4x so lang wie der breite (weibliche) Kolbenteil. Abstand zwischen den Kolbenteilen nur ca. 2–4 cm. Blätter der sterilen Triebe beiderseits flach, 3–5 mm breit (>>). Stängelblätter lang, den Blütenstand überragend. Narbe rautenförmig erweitert (vgl. T. angustifolia
Typha laxmannii Lepech. – Laxmanns Rohrkolben
G; –1 m — kollin;
kalkreiche Ufer, Moore
; Phragmition, Phalaridion; Südosteuropäisch-asiatisch; Neophyt
Männlicher Kolbenteil etwa so lang oder etwas länger als der weibliche. Abstand zwischen den Kolbenteilen nur ca. 1 cm. Blätter der sterilen Triebe auf dem Rücken abgerundet, 1–3 mm breit (>>). Stängelblätter auf die Scheiden reduziert 
Typha minima Hoppe – Zwerg-Rohrkolben
G; 0,3–0,8 m — kollin (–montan);
kalkreiche Schwemmebenen, Flussufer, Flachmoore
; Caricion bicolori-atrofuscae, Caricion davallianae; Eurasiatisch
3 (1)
Zwischen dem männlichen und dem weiblichen Kolbenteil eine Lücke von 2–8 cm   ► 4
Zwischen dem männlichen und dem weiblichen Blütenstand kaum eine Lücke   ► 5
4 (3)
Blätter frischgrün, 5–8 mm breit (>>). Weiblicher Kolbenteil kräftig kastanienbraun (Tragblättchen mit dunkelbrauner Spatelspitze). Männlicher Kolbenteil etwa so lang wie der weibliche 
Typha angustifolia L. – Schmalblättriger Rohrkolben
G; 1–2,5 m — kollin (–montan);
kalkreiche Seeufer, Röhrichte
; Phragmition; Eurasiatisch-nordamerikanisch;
In den Merkmalen zwischen T. angustifolia und T. latifolia stehend: Typha ×elata Boreau
Blätter graugrün, 6–15 mm breit (>>). Weiblicher Kolbenteil fahlbraun (Tragblättchen mit hellbrauner oder fast durchsichtiger Spatelspitze). Männlicher Kolbenteil ca. 1,5 lang wie der weibliche 
Typha domingensis Pers. – Südlicher Rohrkolben
G; 0,8–1,6 m — kollin;
nährstoffreiche Ufer, Röhrichte
; Phragmition; Subtropisch; Neophyt
5 (3)
Blätter graugrün, 10–20 mm breit (>>). Männlicher Kolbenteil etwa so lang wie der weibliche. Weiblicher Kolbenteil 8–25 cm lang, zur Fruchtzeit dunkelbraun (Haare der Fruchtstiele die Narben nicht überragend) 
Typha latifolia L. – Breitblättriger Rohrkolben
G; 1–2,5 m — kollin (–montan);
nährstoffreiche Ufer, Röhrichte
; Phragmition; Eurasiatisch-nordamerikanisch;
In den Merkmalen zwischen T. angustifolia und T. latifolia stehend: Typha ×elata Boreau
Blätter hellgrün, 5–10 mm breit (>>). Männlicher Kolbenteil viel kürzer als der weibliche. Weiblicher Kolbenteil 6–10 cm lang, zur Fruchtzeit silbergrau schimmernd (Haare der Fruchtstiele die Narben überragend) 
Typha shuttleworthii W. D. J. Koch & Sond. – Silber-Rohrkolben
G; 1–1,5 (–2) m — kollin (–montan);
kalkreiche Stillgewässer, Röhrichte
; Phragmition; Mitteleuropäisch