Manuskript:Potentilla

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Revision as of 08:24, 4 March 2019 by Usr.kipf (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Potentilla (Fingerkraut)
By: Christophe Bornand
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Pflanze ein sparrig verzweigter, behaarter Strauch. Blätter gefiedert, mit 3–7 ganzrandigen Teilblättchen. Teilfrüchte behaart 
Potentilla fruticosa L. – Strauch-Fingerkraut
(= Dasiphora fruticosa)
Ph; –1.5 m —
Gartenränder, Gebüsche
; Eurasiatisch-nordamerikanisch; Neophyt
Pflanze krautig, Teilblättchen ganzrandig oder gezähnt. Teilfrüchte kahl   ► 2
2 (1)
Grundständige Blätter gefiedert   ► 3
Grundständige Blätter handförmig 3- bis 7- (9-)teilig   ► 8
3 (2)
Kronblätter rotbraun oder weiss   ► 4
Kronblätter gelb   ► 5
4 (3)
Kronblätter rotbraun, bleibend. Grundachse kriechend, Stängel bogig aufsteigend. Blätter gestielt, mit 5–7 Teilblättern, diese länglich, scharf gesägt, unterseits bläulich grün 
Potentilla palustris (L.) Scop. – Blutauge
G; 30–70 cm — kollin–subalpin;
Torfmoore, Gräben, Ufer
; Caricion lasiocarpae; Europäisch-nordamerikanisch
Kronblätter weiss. Stängel aufrecht, meist rötlich. Grundblätter mit 2–4 entfernten, nach unten kleiner werdenden Fiederpaaren, beidseits grün 
Potentilla rupestris L. – Felsen-Fingerkraut
(= Drymocallis rupestris)
H; 20–60 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockenwarme, kalkarme Krautsäume, Wegränder, Pionierfluren
; Geranion sanguinei, Sedo-Scleranthion; Europäisch
5 (3)
Teilblättchen 5(–7), tief fiederschnittig, Blatt daher fast doppelt gefiedert, Zipfel lineal, ca. 1 mm breit, unterseits weissfilzig. Stängel niederliegend oder aufsteigend, verzweigt 
Potentilla multifida L. – Vielteiliges Fingerkraut
H; 5–15 (–25) cm — alpin;
pionierhafte, nährstoffreiche Bergweiden, Läger, Schuttfluren
; Rumicion alpini, Thlaspion rotundifolii; Arktisch-alpin
PoteMult Lf 1.tif
Teilblättchen mindestens 7, ± tief gesägt   ► 6
6 (5)
Stängel kräftig, aufrecht, 30–80 cm hoch, meist abstehend behaart. Blätter mit 2–7 Fiederpaaren. Teilblätter länglich oval, 1–3 cm lang 
Potentilla pensylvanica L. – Pennsylvanisches Fingerkraut
Stängel niederliegend   ► 7
7 (6)
Blatt unterbrochen gefiedert, mit kleinen Zwischenfiedern, mit 6–10 Fiederpaaren, Teilblätter länglich, tief gesägt, unterseits seidenhaarig-filzig. Stängel ausläuferartig, an den Knoten wurzelnd 
Potentilla anserina L. – Gänse-Fingerkraut
H; 15–50 cm — kollin–montan (–subalpin);
nährstoffreiche, oft wechselfeuchte Trittfluren
; Agropyro-Rumicion, Polygonion avicularis; Weltweit verbreitet
Blatt ohne Zwischenfiedern, mit 3–5 Fiederpaaren Stängel niederliegend-aufsteigend, an den Knoten nicht wurzelnd 
Potentilla supina L. – Niederliegendes Fingerkraut
H.ha-T; 10–50 cm — kollin–montan;
feuchte, nährstoffreiche Pionierfluren, Wegränder, Ufer
; Bidention; Nördlich-subtropisch
PoteSupi Lf 1.tif
8 (2)
Kronblätter weiss bis rosa. Früchtchen trocken, zumindest am Grund behaart   ► 9
Kronblätter gelb. Früchtchen kahl oder beerenartig   ► 13
9 (8)
Grundständige Blätter 5-zählig   ► 10
Grundständige Blätter 3-zählig   ► 11
10 (9)
Blätter unterseits seidenhaarig, silberglänzend. Blütenstand locker. Krone viel grösser als Kelch. Staubfäden kahl. Grundachse kriechend, Stängel aufsteigend, meist kürzer als die bis 20 cm lang gestielten Grundblätter 
Potentilla alba L. – Weisses Fingerkraut
H; 5–20 cm — kollin;
trockenwarme, kalkarme Trockenrasen, Krautsäume, Eichenwälder
; Cirsio-Brachypodion, Geranion sanguinei, Quercion pubescenti-petraeae; Osteuropäisch
Blätter unterseits behaart, aber grün. Grundachse kurz, Stängel aufsteigend oder hängend, zottig behaart, länger als die Grundblätter 
Potentilla caulescens L. – Vielstängeliges Fingerkraut
H; 10–30 cm — kollin–subalpin (–alpin);
kalkreiche Felsen
; Potentillion; Mittel- und südeuropäisch
11 (9)
Pflanze drüsig behaart. Blütenstand dicht. Kronblatt schmal. Grundblätter 3-zählig, lang gestielt, Teilblätter 2–4 cm lang, vorne jederseits mit 4–7 spitzen Zähnen, unterseits graugrün 
Potentilla grammopetala Moretti – Schmalkronblättriges Fingerkraut
H; 10–30 cm — subalpin;
sonnige, kalkarme Felsen
; Südalpin
Pflanze nicht drüsig   ► 12
12 (11)
Kelchinnenseite grün. Kronblätter länger als die Kelchblätter. Pflanze mit Ausläufern. Blättchen jederseits mit 4–6 stumpfen Zähnen. Staubfäden kahl 
Potentilla sterilis (L.) Garcke – Erdbeer-Fingerkraut
H; 5–12 cm — kollin (–subalpin);
Wälder, Waldränder, Krautsäume, Wegränder
; Carpinion betuli, Pruno-Rubion, Trifolion medii; Europäisch
PoteSter Lf 1.tif
Kelchinnenseite rot. Kronblätter nicht länger als die Kelchblätter. Pflanze ohne Ausläufer. Blättchen jederseits mit 7–11 spitzen Zähnen. Staubfäden unten bewimpert 
Potentilla micrantha DC. – Kleinblütiges Fingerkraut
H; 5–15 cm — kollin–montan;
trockenwarme Laubwälder, Krautsäume, Mauern
; Quercion pubescenti-petraeae, Carpinion betuli; Mediterran
PoteMicr LfPart 1.tif
13 (8)
Blüte mit 4 Kronblättern (selten einzelne 5-zählig)   ► 14
Blüte mit 5 Kronblättern   ► 15
14 (13)
Blätter 3-zählig. Alle Stängelblätter ± sitzend, grösser als die Grundblätter, scheinbar 5-zählig (3-zählig mit 2 grossen Nebenblättern) 
Potentilla erecta (L.) Raeusch. – Blutwurz
H; 15–60 cm — kollin–subalpin (–alpin);
magere, oft wechselfeuchte Wiesen und Weiden, Moore
; Nardion, Mesobromion, Molinion, Caricion fuscae; Eurosibirisch
Blätter 3- bis 7-zählig. Untere Blätter deutlich gestielt. Blüten zu ca. 75 % 4-zählig, zu ca. 25 % 5-zählig 
Potentilla anglica Laichard. – Englisches Fingerkraut
kollin;
Wälder, Gräben, Sumpfwiesen
; Europäisch
15 (13)
Blätter 3-zählig (selten einzelne 5-zählig)   ► 16
Blätter 5- bis 7- (9-)zählig (selten einzelne Blätter nur 3-zählig)   ► 20
16 (15)
Stängel lang, aufrecht, über (15–)20 cm hoch, höchstens an der Basis kurz gebogen   ► 17
Stängel kurz, bogig aufsteigend, nur 2–15 cm hoch   ► 18
17 (16)
Blüten klein, bis 1,5 cm breit. Kronblätter höchstens so lang wie die Kelchblätter 
Potentilla norvegica L. – Norweger Fingerkraut
H.ha-T; 20–60 cm — kollin;
wechselfeuchte Wegränder, Trittfluren, Schuttplätze
; Sisymbrion, Agropyro-Rumicion; Eurasiatisch-nordamerikanisch; Neophyt
Blüten gross, 2–3 cm breit, Kronblätter fast 2x so lang wie die Kelchblätter 
Potentilla grandiflora L. – Grossblütiges Fingerkraut
H; 10–30 cm — subalpin–alpin;
magere, kalkarme Bergwiesen und -weiden, Zwergstrauchheiden
; Festucion variae, Juniperion nanae; Alpin-pyrenäisch
18 (16)
Grundblätter unterseits dicht weissfilzig, lang gestielt, mit verkehrt eiförmigen bis rundlichen, 2–3 cm langen Teilblättchen, jederseits mit 3–8 grossen, stumpfen Zähnen 
Potentilla nivea L. – Schneeweisses Fingerkraut
H; 5–10 (–20) cm — subalpin–alpin;
sonnige, kalkreiche Gratrasen
; Elynion; Arktisch-alpin
PoteNive Lf 1.tif
Blätter beiderseits grün   ► 19
19 (18)
Pflanze seidig-zottig behaart, zwischen den Haaren mit gelblichen Drüsen. Blätter beiderseits behaart, bis 2 cm lang gestielt, Teilblätter verkehrt eiförmig, bis ca. 1 cm lang, mit 7–9 spitzen Zähnen 
Potentilla frigida Vill. – Gletscher-Fingerkraut
H; 2–10 cm — alpin;
kalkarme, steinige Gebirgsrasen, Grate
; Caricion curvulae; Alpin-pyrenäisch
PoteFrig Lf 1.tif
Pflanze fast kahl, Drüsenhaare fehlend. Blätter oberseits fast kahl, bis 2 cm lang gestielt, Teilblättchen oval, 0,5–1 cm lang, beiderseits grün, mit 5–7 Zähnen 
Potentilla brauneana Hoppe – Zwerg-Fingerkraut
H; 2–4 cm — (subalpin–) alpin;
feuchte, humusreiche Schuttfluren, Schneetälchen, Bergweiden
; Arabidion caerulae, Poion alpinae; Mittel-und südeuropäisch
PoteBrau Lf 1.tif
20 (15)
Stängel bis über 1 m lang kriechend und sich an den Knoten bewurzelnd. Blätter lang gestielt, 5-zählig fingerförmig. Blüten lang gestielt, 15–25 mm breit 
Potentilla reptans L. – Kriechendes Fingerkraut
H; –1 m — kollin–montan (–subalpin);
nährstoffreiche, oft wechselfeuchte Wegränder, Trittfluren, Schuttplätze
; Agropyro-Rumicion, Polygonion avicularis; Eurasiatisch
Stängel aufrecht oder niederliegend-aufsteigend, aber nicht ausläuferartig   ► 21
21 (20)
Ein zentraler, aufrechter oder aufsteigender, reichblütiger Stängel   ► 22
Blühende Stängel seitlich in den Blattwinkeln einer Rosette entspringend   ► 25
22 (21)
Kronblätter nur 4–5 mm lang, meist kürzer als der Kelch. Stängel grün, flaumhaarig, von unten an verzweigt. Die meisten Grund- und Stängelblätter 5-zählig. Blütenstand 12- bis 30-blütig, Blüten hellgelb 
Potentilla intermedia L. – Mittleres Fingerkraut
H.ha-T; 20–50 cm — kollin;
trockenwarme, kalkreiche Wegränder, Schuttplätze
; Onopordion; Osteuropäisch; Neophyt
Kronblätter 6–14 mm lang   ► 23
23 (22)
Blätter beiderseits grün. Stängel kräftig, grün, steif aufrecht, mit langen, abstehenden Haaren. Unterste Blätter 7-zählig, Teilblätter 3–7 cm lang. Blütenstand doldenrispig. Blüten hellgelb, 2–2,5 cm breit 
Potentilla recta L. – Hohes Fingerkraut
H; 30–70 cm — kollin (–montan);
ruderale Trockenrasen, Pionierfluren, Wegränder
; Dauco-Melilotion, Convolvulo-Agropyrion; Südosteuropäisch-asiatisch
Blätter unterseits weiss- oder graufilzig, Blüten 1–1,5 cm breit   ► 24
24 (23)
Blatt unterseits weissfilzig, oberseits dunkelgrün («starker Kontrast»). Rand der Teilblätter nach unten gebogen. Stängel dünn, spärlich behaart. Blüten goldgelb 
Potentilla argentea L. – Silber-Fingerkraut
H; 14–40 cm — kollin–subalpin;
trockenwarme, eher kalkarme Pionierfluren, Trockenrasen
; Sedo-Veronicion, Sedo-Scleranthion; Eurasiatisch
PoteArge Lf 1.tif
Blatt unterseits graufilzig, oberseits hellgrün («schwacher Kontrast»). Rand der Teilblätter nicht nach unten gebogen. Stängel kräftig, flaumig-zottig behaart. Blüten gelb oder hellgelb 
Potentilla inclinata Vill. – Graues Fingerkraut
H; –60 cm — kollin;
trockenwarme, eher kalkarme Pionierfluren, Trockenrasen, Mauern
; Sedo-Veronicion, Cirsio-Brachypodion; Eurasiatisch
25 (21)
Stängel an der Basis von abgestorbenen Nebenblattresten dicht bedeckt. Pflanzen mittlerer bis höherer Lagen   ► 26
Stängel an der Basis nur mit wenigen abgestorbenen Nebenblattresten. Pflanzen tiefer bis mittlerer Lagen   ► 27
26 (25)
Pflanze anliegend behaart. Rand der Teilblätter silberglänzend seidenhaarig. Blüten goldgelb, 1,5–2,5 cm breit, Kronblätter ausgerandet, am Grund oft mit dunkelgelbem Fleck 
Potentilla aurea L. – Gold-Fingerkraut
H; 5–20 cm — (montan–) subalpin–alpin;
magere, kalkarme Gebirgsrasen, Zwergstrauchheiden
; Nardion, Festucion variae, Caricion curvulae, Juniperion nanae; Mittel- und südeuropäisch
PoteAure Lf 1.tif
Pflanze abstehend behaart. Rand der Teilblätter nicht silberglänzend seidenhaarig. Nebenblätter der grundständigen Blätter eiförmig oder breit lanzettlich. Blüten goldgelb, ca. 1,5 cm breit, Kronblätter ausgerandet, am Grund seltener mit dunklerem Fleck 
Potentilla crantzii (Crantz) Fritsch – Crantz' Fingerkraut
H; 10–30 cm — (montan–) subalpin–alpin;
steinige, kalkreiche Gebirgsrasen, Bergweiden, Felsrasen
; Seslerion, Elynion, Drabo-Seslerion; Eurosibirisch-nordamerikanisch
PoteCran Lf 1.tif
27 (25)
Die meisten Grundblätter (6-) 7- bis 9-zählig, Teilblättchen fast ringsum gezähnt, lang abstehend behaart. Stängel oft rötlich verfärbt   ► 28
Alle Grundblätter 5-zählig (einzelne selten bis 7-zählig), Teilblättchen meist nur im oberen Teil gezähnt   ► 29
28 (27)
Pflanze 5–25 cm hoch, ausgebreitet-aufsteigend. Blütenstand niederliegend-aufsteigend, kaum über die Blattrosette aufragend. Grundblätter meist 7-zählig, Teilblätter spatelförmig, jederseits mit 2–4(–6) stumpfen Zähnen, mit rötlichen Blattstielen 
Potentilla heptaphylla L. – Siebenblättriges Fingerkraut
H; 5–10 cm — kollin (–montan);
sonnige, kalkreiche Trockenrasen, Krautsäume, Föhrenwälder
; Cirsio-Brachypodion, Diplachnion, Erico-Pinion sylvestris; Mitteleuropäisch
PoteHept Lf 1.tif
Pflanze 10–40 cm hoch, aufrecht gabelästig. Blütentriebe bogig-aufrecht, gabelig verzweigt, deutlich über die Blattrosette aufsteigend. Grundständige Blätter 7- bis 9-zählig, Teilblätter verkehrt eiförmig, jederseits mit 7–10 vorgestreckten Zähnen 
Potentilla thuringiaca Link – Thüringer Fingerkraut
H; 10–40 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockenwarme, nährstoffreiche Krautsäume
; Geranion sanguinei; Europäisch
PoteThur Lf 1.tif
29 (27)
Blätter ober- oder unterseits zumindest zum Blattende hin mit wenigen bis vielen Büschelhaaren («Sternhaare», oft an der Basis eines kräftigeren Mittelhaares, starke Lupe verwenden!)   ► 30
Blatt ohne Büschelhaare   ► 32
30 (29)
Büschelhaare locker bis sehr vereinzelt stehend, zum Blattrand hin etwas dichter, mit 2–12 Strahlen. Stängel niederliegend-aufsteigend, grau. Blattstiele auch mit Büschelhaaren. Grundblätter 5- (7-)zählig gefingert. Teilblätter schmal, jederseits mit 4–8 stumpfen Zähnen, oberseits fast kahl 
Potentilla pusilla Host – Grauflaumiges Fingerkraut
Ch; 5–15 cm — kollin–subalpin;
sonnige Steppenrasen
; Stipo-Poion, Cirsio-Brachypodion; Mittel- und südeuropäisch
PotePusi Lf 1.tif
Pflanze durch Sternhaare dicht graufilzig. Büschelhaare dicht stehend, die einzelnen Büschelchen mit 10–30 Strahlen. Dazwischen mit 1–2,5 mm langen Striegelhaaren   ► 31
PoteCine Lf 1.tif
31 (30)
Mittleres Teilblättchen mit 7–11 Zähnen. Aussenkelchblätter lanzettlich. Östliche Sippe (Ostschweiz). Zwischen den Sternhaaren höchstens 1 mm lange, ± gerade Haare 
Potentilla incana G. Gaertn. & al. – Sand-Fingerkraut
Ch; 3–10 cm — kollin;
trockene Hügel und Felsen
; Osteuropäisch
Mittleres Teilblättchen mit 11–15 Zähnen. Aussenkelchblätter elliptisch. Westliche Sippe (Westschweiz). Zwischen den Sternhaaren 2–2,5 mm lange, ± gerade Haare 
Potentilla cinerea Vill. – Aschgraues Fingerkraut
Ch; 3–10 cm — kollin;
sonnige, kalkreiche Trockenrasen, Felsensteppen
; Stipo-Poion, Cirsio-Brachypodion; Südwesteuropäisch
32 (29)
Blattunterseite nur mit geraden Striegelhaaren. Unter der Blattrosette mehrere Stängel nach allen Seiten ausgebreitet, wenigblütig. Grundblätter mit schmal linealen Nebenblättern und 1–5 cm langen Stielen, 5- (bis 7-)zählig. Teilblätter mit 5–9(–13) stumpfen Zähnen 
Potentilla verna L. – Frühlings-Fingerkraut
(= Potentilla neumanniana)
5–30 cm — kollin (–montan);
Trockenwiesen, Wegränder, Mauern
; Mitteleuropäisch
Blattunterseite zwischen den Striegelhaaren mit feinen, ± dicht stehenden Kraushaaren (Filzhaaren) 
Potentilla collina aggr. – Hügel-Fingerkraut
a
Pflanze 20–30 cm hoch, im Habitus an P. argentea erinnernd, aber Blattrand nicht umgerollt. Blüten lebhaft gelb. Blattunterseite weissfilzig 
Potentilla collina Wibel – Hügel-Fingerkraut
H; –30 cm — kollin;
trockene Wiesen
Pflanze kaum über 10 cm hoch. Blüten hellgelb   ► b
b
Blattunterseite grünlich, kaum filzig, Epidermis mit Lupe sichtbar 
Potentilla alpicola Fauc. – Alpen-Fingerkraut
H; –10 cm — kollin (–montan);
kalkarme Trockenrasen, Felsensteppen
; Stipo-Poion, Cirsio-Brachypodion; Mittelalpin
Blattunterseite dicht graufilzig. Pflanze im Habitus an P. verna erinnernd   ► c
c
Blüten 12–16 mm breit. Blütenstiele grünlich 
Potentilla praecox F. W. Schultz – Frühblühendes Fingerkraut
H; kollin;
sonnige, pionierhafte Trockenrasen
; Xerobromion; Osteuropäisch?
Blüten nur bis ca. 10 mm breit. Blütenstiele weissgrau 
Potentilla leucopolitana P. J. Müll. – Weissenburger Fingerkraut
lückige Trockenwiesen