Manuskript:Dipsacus

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Revision as of 14:46, 26 February 2019 by Usr.kipf (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Dipsacus (Karde)
By: Michael Jutzi
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Blütenköpfe kugelig. Blätter deutlich gestielt. Stacheln borstig, wenig stechend. Hüllblätter den Kopf nicht überragend. Krone gelbweiss 
Dipsacus pilosus L. – Behaarte Karde
(= Virga pilosa)
H.ha; 0.5–1.5 m — kollin (–montan);
feuchte, nährstoffreiche Krautsäume, Wegränder, Auenwälder
; Aegopodion + Alliarion, Fraxinion; Europäisch-westasiatisch
DipsPilo1.tif
Blütenköpfe eiförmig bis zylindrisch. Untere Blätter sitzend oder kurz gestielt, die oberen paarweise verwachsen   ► 2
2 (1)
Stängelblätter gezähnt oder ganzrandig. Hüllblätter lineal, den Kopf zum Teil überragend. Krone lila, von stechenden Spreublättern überragt 
Dipsacus fullonum L. – Wilde Karde
H.ha; 0.5–2 m — kollin–montan;
wechselfeuchte Krautsäume, Unkrautfluren, Ufer
; Convolvulion, Arction; Mediterran
DipsFull1.tif
Stängelblätter unregelmässig fiederspaltig. Hüllblätter lanzettlich, kürzer als der Blütenkopf, Krone weiss oder helllila, von stechenden Spreublättern überragt 
Dipsacus laciniatus L. – Schlitzblättrige Karde
H.ha; 100–200 cm — kollin;
feuchte, wärmeliebende Krautsäume, Gebüsche, Ufer
; Convolvulion; Ostmediterran; Archäophyt