Difference between revisions of "Hilfe:Bestimmungsschlüssel direkt im Webbrowser erstellen"

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Bildwegweiser | Titel = Hilfe | Größe = 35px | Hilfe}} __TOC__ Bestimmungsschlüssel können auf einfache Weise aus Text mit einger…“)
 
m (Kann ich mehrere Schlüssel auf einer Seite platzieren?: +Schlüssel auf einer Seite)
 
Line 249: Line 249:
 
==={{ Logo | type= Frage }} Kann ich mehrere Schlüssel auf einer Seite platzieren? ===
 
==={{ Logo | type= Frage }} Kann ich mehrere Schlüssel auf einer Seite platzieren? ===
 
Ja, allerdings müssen Sie sich um die Verlinkung der Schlüssel kümmern:
 
Ja, allerdings müssen Sie sich um die Verlinkung der Schlüssel kümmern:
# Sie müssen jedem Schlüssel eine ID vergeben
+
# Sie müssen jedem Schlüssel eine ID vergeben, die es auf der Seite ''nur einmal'' gibt
 
# Übergeordnete Schlüssel (müssen oder) sollten direkt auf einen Teilschlüssel verlinken
 
# Übergeordnete Schlüssel (müssen oder) sollten direkt auf einen Teilschlüssel verlinken
 +
# mehrere Schüssel auf derselben Seite müssen ebenfalls der Regel 1 folgen
 
Beispiel<br>
 
Beispiel<br>
 
'''zu 1)'''  
 
'''zu 1)'''  
: Auf einer Seite „Schwanzlurche“ gäbe es 2 Schlüssel für Larven und adulte Tiere, dann kann man die id  sinngebend eintragen als<br/> {{Tlx|Key Start|id&#61;larven&#124;}}<br/>…<br/>{{Tlx|Key End}}<br/> und <br/>{{Tlx|Key Start|id&#61;adult&#124;}}<br/>…<br/>{{Tlx|Key End}}
+
: Auf einer Seite „Schwanzlurche“ gäbe es 2 Schlüssel für Larven und adulte Tiere, dann kann man die id  sinngebend eintragen als
'''zu 2)'''  
+
: {{Tlx|Key Start|&#124;id&#61;larven}}<br/>…<br/>{{Tlx|Key End}}<br/> und den zweiten Teilschlüssel als <br/>{{Tlx|Key Start|&#124;id&#61;adult}}<br/>…<br/>{{Tlx|Key End}}
: übergeordnete Schlüssel müssen dann auf „Schwanzlurche#larven“ oder „Schwanzlurche#adult“ verweisen, damit die Kette der Bestimmungen von anderen Seiten her nicht unterbrochen wird.
+
: verwenden Sie dann <code>result</code> und <code>result text</code> in <code><nowiki>{{Lead}}</nowiki></code>, um gezielt auf einen Teilschlüssel zu verweisen. Beispiel:
 +
: <code><nowiki>{{Lead |…| result = Schwanzlurche#larven | result text= Schwanzlurche}}</nowiki></code>
 +
'''zu 2)'''
 +
: übergeordnete Schlüssel müssen dann auf den jeweiligen Teilschlüssel mit der ID „Schwanzlurche#larven“ oder „Schwanzlurche#adult“ verweisen, damit die Kette der Bestimmungen von anderen Seiten her nicht unterbrochen wird.
 +
'''zu 3)'''
 +
: verwenden Sie geeignete inhaltgebende Schlüsse-Idendifikatoren und denn in <code><nowiki>{{Lead}}</nowiki></code> <code>result</code> und <code>result text</code>, um gezielt auf einen Teilschlüssel zu verweisen, Beispiel:
 +
:  im Hauptschlüssel<br/>{{Tlx|Key Start|…&#124;id&#61;Asteraceae}}<br/>…<br/>{{Tlx|Lead|2=… &#124; result text&#61;Köpfchen nur mit Zungenblüten &#124; result&#61;<span style="color:red">#</span><span style="color:#17a0dd">Asteraceae-Zungen</span> &#124; …}}<br/>…<br/>{{Tlx|Key End}}<br/> und im Teilschlüssel setzen Sie die passende ID:<br/>{{Tlx|Key Start|2=… &#124; id&#61;<span style="color:#17a0dd">Asteraceae-Zungen</span>}}<br/>…<br/>{{Tlx|Key End}}
  
Wenn nur ''ein'' Schlüssel auf einer Seite ist, lassen sie das <code>id=…</code> einfach weg.
+
Benutzen Sie die Felder <code>scientific name</code> und <code>common names</code> ausschließlich für wissenschaftliche und umgangssprachliche Namen, für Teilergebnisse benutzen Sie bitte <code>result</code> und <code>result text</code>.
 +
 
 +
Wenn nur ''ein einziger'' Schlüssel auf einer Seite ist, lassen sie das <code>id=…</code> einfach weg, die Software generiert dann eine eigene ID.
  
 
== {{Logo | Tipp}} Vollständiges Beispiel==
 
== {{Logo | Tipp}} Vollständiges Beispiel==

Latest revision as of 15:13, 25 August 2017

Bestimmungsschlüssel können auf einfache Weise aus Text mit eingerückten Textzeilen, den Alternativen der Bestimmung, erstellt werden, um sie anschließend in das Wiki-Vorlagen-Format zu konvertieren. Dieses Format eines Schlüssel setzt sich aus verschiedenen Vorlagen zusammen (zum Beispiel Key Start, Lead, und Key End). Diese Vorlagen bewirken einerseits eine mit reinem Wiki-Format allein fast nicht zu erreichende tabellarische Anordnung sowie die Verlinkung der Schlüsselpunkte untereinander, so dass man im Schlüssel hin- und herspringen kann, und ermöglichen auch die sogenannte „Schritt-für-Schritt“ Funktion, mit der man den Schlüssel interaktiv nutzen kann.

Frage Wie fange ich einen eigenen Schlüssel an?

Ein Schlüssel fängt stets mit „Key Start“ (mit zusätzlichen Informationen über den Schlüssel) an, enthält in der Mitte beliebig viele Schlüsselelemente („Lead“) und endet mit „Key End“. Derlei Vorlagen werden stets mit doppelten geschweiften Klammern umschlossen. Im Wiki-Editor gibt es zur leichteren Bearbeitung die Ausklapphilfe „Hilfe Key Start-Vorlage“ in der Wiki-Editor-Menüleiste, das Textfeld des Wiki-Editors darunter sieht dann z.B. so aus:

{{Key Start
| title       = 
| description = 
| source      = 
| creators    = 
| contributors= 
| category    = 
| geoscope    = 
| audience    =
| status      = 
| general review by = 
| nomreview  by     = 
| expert review by  = 
}}
{{Lead | 1  | Text | 2}}
{{Lead | 1* | Text | 3}}
(usw.)
{{Key End}}

Zu Beginn reichen wenige Startangaben aus:

| title       = Titel oder Überschrift des Schlüssels
| description = Eine freie Beschreibung von Besonderheiten
| source      = Angabe der Quellen
| creators    = Autor1, Autor2 (Erstautoren)
| contributors= AutorX, AutorY (weitere Bearbeiter außer den Erstautoren)
| category    = Fauna
| geoscope    = geografischer Geltungsbereich
| audience    = Zielgruppe (Grundschüler, Allgemein, Experten, Feldökologen etc.)
| status      = Bearbeitungsstatus, Vollständigkeit, Arbeiten, die noch zu tun sind

Beispiel:

{{Key Start
| title       = Beispiel Bestimmungsschlüssel
| creators    = Max Mustermann
| contributors= Liese Schreibschnell
| category    = Flora, Unterricht
| geoscope    = Mittelfränkisches Becken
| audience    = Studenten
| status      = in Eingabe
}}

Die Mehrzahl der Angaben für einen Schlüssel sind selbsterklärend; für einige sollten sich Standards etablieren:

category
hier sollten geeignete Kategorienamen angegeben werden, ähnlich Stich- oder Schlagwörtern. Folgende Standardkategorien werden vorgeschlagen: Flora, Fauna. Es ist auch möglich mehrere Kategorien durch Komma (,) getrennt anzugeben.
audience
es werden folgende Standardbegriffe vorgeschlagen: Allgemein, Interessierte Laien, Fortgeschrittene, Experten, Schüler, Studenten, Grundschüler, Hobby-Entomologen etc.

Frage Wie fülle ich den Schlüssel mit Informationen?

Die Abfolge der durch einen senkrechten Strich | getrennten Informationen ist ähnlich wie in einem gedruckten Schlüssel:

  1. Nummer der Entscheidung mit Alternativen („1“ oder „1*“)
  2. Merkmale für die Bestimmung
  3. Nummer, die auf diese Alternative folgt oder
    ein aus deutscher- und wissenschaftlicher Name zusammengesetztes Ergebnis.

Der Ergebnistext kann dabei eine Wikiseite sein. Im Bearbeitungsfenster:

{{Lead |1     | ist wunderschön und glitzert | 2}}
{{Lead |1*    | sieht aus wie ein Beispiel so aussehen muss
       | common names = Wilde Blume
       | scientific name = ''Gattung Art 1''}}
{{Lead |2 (1) | ist manchmal gelb und manchmal grün und hat immer Haare | 6}}
{{Lead |2*    | ist anders, ohne Haare | 3}}

Die Angabe „2 (1)“ erzeugt dabei automatisch einen Rück-Verweis, in diesem Falle zum 1. Punkt.

Neben der Vorlage Lead für klassische Entscheidungswege gibt es auch die Vorlage Decision Horizontal für Merkmale, die stattdessen nebeneinanderstehen.

Wie kann ich … ?

Frage … Zwischenüberschriften einfügen?

Ich setze ein "subheading =" ein. Im Bearbeitungsfenster :

{{Lead | subheading = Beispiel-Zwischenüberschrift
       | 3  | Etwas dick und manchmal faltig | 4}}
{{Lead | 3* | dick aber ohne Falten | 5}}

Frage … Zusatzinformationen einbringen?

Ich setze einen „Mehr-Einschub“ (Parameter "remarks =", "description =", "occurrence=", "synonyms =") ein oder ich modifiziere die Ergebnis-Anzeige mit "result qualifier = ". Im Bearbeitungsfenster:

{{Lead | 4 | stinkig und schleimig, manchmal matschig | 5
| remarks = beim Einatmen bekommt man ein Schwindelgefühl}}

{{Lead | 4* | zart nicht stinkig, Schleim grünlich, auf Bäumen oder Steinen sitzend
| remarks = ist leicht mit [[Beispiel-Art 15]] zu verwechseln
| common names  = Beispiel-Art 2}}

{{Lead |5* | Vorderfuß kegelförmig, mit Pocken und Warzen, gemütlich 
| result qualifier = nur 1 Art
| common names    = Beispiel-Art 4}}
{{Lead |5* | Vorderfuß nicht kegelförmig, ohne Pocken und Warzen
| synonyms = Gattung b-epitheton (Müller, Meier 1927); Gattung c-epitheton (Smith 1823); 
| common names    = Beispiel-Art x, Beispiel-Art z
| scientific name = ''Gattung epitheton''}}

Frage … Bilder in den Schlüssel einbinden?

Ich setze image x = File: ….jpg ein, wobei x die Buchstaben a-r sein können. Verschiedene Buchstabengruppen erscheinen an unterschiedlichen Orten im Schlüssel:

image a bis image e: in einer rechten Spalten neben der Schlüsseltabelle

                            ┌───┬───┬───┬───┬───┐
  Bestimmungstext ……………………… │ a │ b │ c │ d │ e │
                            └───┴───┴───┴───┴───┘

image j und image k: unterhalb des Schlüsseltextes, stets sichtbar

  Bestimmungstext ………………………
      ┌───┬───┐
      │ j │ k │
      └───┴───┘

image m bis image r: im Bereich der zunächst verborgenen Zusatzinformationen (durch klicken auf "mehr..." anzeigbar).

(mehr…)(weniger anzeigen)
  Bestimmungstext ………………………

Im Bearbeitungsfenster sieht dies so aus:

{{Lead |5 | 20 m groß auf der linken Seite abgeflacht, hinten rund
 | image a   = File: Beispiel_Bild1.jpg
 | caption a = Ein Beispielbild
 | common names    = Beispiel-Art 3}} 
{{Lead |5* | Vorderfuß kegelförmig, mit Pocken und Warzen, gemütlich
 | image a   = File: Beispiel_Bild2.jpg
 | image m   = File: Beispiel_Bild3.jpg
 | caption m = Ein Beispielbild das zunächst nicht sichtbar ist.
 | result qualifier = nur 1 Art
 | common names    = Beispiel-Art 4}}

Frage … die Bildgrößen abändern?

Die verschiedene Gruppen haben Standardgrößen (a-e rechts 80 x 80 px, j/k 400 x 400 px, m-r 200 x 200 px). Will man dies ändern, fügt man z. B.

 | image m        = File: Beispiel_Bild3.jpg
 | caption m      = Ein Beispielbild das zunächst nicht sichtbar ist.
 | image m width  = 300
 | image m height = 300

ein. Weitere Details zu Parametern für Breite finden sich auf der Vorlagenseite {{Lead}}

Frage … interne Schlüssel-Querverweise erstellen?

Ein interner Schlüsselverweis verweist im Text einer Entscheidungsalternative auf eine andere Alternative im gleichen Schlüssel. Dazu gibt es die Vorlage "Lead Link". Im Bearbeitungsfenster sieht dies so aus:

{{Lead | 6  | hell, Oberseite rau, Unterseite flauschig, mit Duftdrüse. Siehe {{Lead Link | 1*}} | 9}}
{{Lead | 6* | dunkel, Oberseite flauschig, Unterseite rau, schleimig (vgl. {{Lead Link | 4}}) | 10}}

Frage … mehrere Ergebnisse ausschlüsseln (z.B. Unterarten)?

Hierfür stehen zwei Parameter zur Verfügung: „nested“ und „parentlead“. „nested“ spezifiziert die nächste (aber verschachtelte) Lead-ID, die normale Lead-ID entfällt hingegen. Mit „result qualifier“ kann man zusätzlich nährere Informationen angeben, für die nachfolgenden Ergebnisse. Hier ein Wiki-Code Beispiel:

Schlüsselbeispiel Texteingabe der Lead-Vorlage

5 Haupt-Bestimmungstext ………………… 2 Arten ▼▼ a

{{Lead | 5 | Haupt-Bestimmungstext | nested = a | result qualifier = 2 Arten}}
Kein: {{ … | a }}

  a Teil-Bestimmungstext …………………………………… b

{{Lead | a | parentlead = 5 | Teil-Bestimmungstext | b}}

  – Teil-Bestimmungstext …………………………………… c

{{Lead | a- | parentlead = 5 | Teil-Bestimmungstext | c}}

Oder ein Beispiel, bei dem man die Arten nicht unterscheiden kann:

Schlüsselbeispiel Texteingabe der Lead-Vorlage

5 * Haupt-Bestimmungstext …………… nicht unterscheidbar ▼▼ a

{{Lead | 5* | Haupt-Bestimmungstext | nested = a
| result qualifier = nicht unterscheidbar}}

Kein: {{ … | a }}

  a ……………………………………………………………………… b

{{Lead | a | | parentlead = 5* | b}}

  – ……………………………………………………………………… c

{{Lead | a- | | parentlead = 5* | c}}

Frage … das Ergebnis umformatieren?

Das Ergebnis eines Bestimmungsweges wird automatisch aus „common names“ und dem neu eingeführten „scientific name“ zusammengesetzt (Deutscher Name – Wissenschaftlicher Name). Diese beiden Parameter ermöglichen es später nach deutschen oder wissenschaftlichen Namen gezielt zu suchen. Daher sollte zumindest „scientific name“ immer ausgefüllt sein. Will man jedoch einen ganz anderen Anzeigetext ausgeben lassen, überschreibt man mit dem Parameter „result text“ das automatisch zusammengesetzte Ausgabeformat und gibt zusätzlich mit „result“ den Seiten-Link an. Beispiel:

<!-- automatisches Format: Deutscher Name – Wissenschaftlicher Name-->
{{Lead |1*    | sieht aus wie ein Beispiel so aussehen muss
       | common names = Wilde Blume
       | scientific name = Gattung Art 1}}
<!-- oder mit 
         „result text“ Auto-Formatierung überschreiben und mit
         „result“ einen anderen Link setzten -->
{{Lead |1*    | sieht aus wie ein Beispiel so aussehen muss
       | common names = Wilde Blume
       | scientific name = Gattung sp. 1
       | result text = Hauptschlüssel für ''Gattung''
       | result = Wilde Blumen bestimmen}}

Es wird nicht empfohlen „scientific name“ unausgefüllt zu lassen, da die Information zum wissenschaftlichen Namen oder zur wissenschaftlichen Gruppe dann fehlt.

Frage Kann ich mehrere Schlüssel auf einer Seite platzieren?

Ja, allerdings müssen Sie sich um die Verlinkung der Schlüssel kümmern:

  1. Sie müssen jedem Schlüssel eine ID vergeben, die es auf der Seite nur einmal gibt
  2. Übergeordnete Schlüssel (müssen oder) sollten direkt auf einen Teilschlüssel verlinken
  3. mehrere Schüssel auf derselben Seite müssen ebenfalls der Regel 1 folgen

Beispiel
zu 1)

Auf einer Seite „Schwanzlurche“ gäbe es 2 Schlüssel für Larven und adulte Tiere, dann kann man die id sinngebend eintragen als
{{Key Start|…|id=larven}}

{{Key End}}
und den zweiten Teilschlüssel als
{{Key Start|…|id=adult}}

{{Key End}}
verwenden Sie dann result und result text in {{Lead}}, um gezielt auf einen Teilschlüssel zu verweisen. Beispiel:
{{Lead |…| result = Schwanzlurche#larven | result text= Schwanzlurche}}

zu 2)

übergeordnete Schlüssel müssen dann auf den jeweiligen Teilschlüssel mit der ID „Schwanzlurche#larven“ oder „Schwanzlurche#adult“ verweisen, damit die Kette der Bestimmungen von anderen Seiten her nicht unterbrochen wird.

zu 3)

verwenden Sie geeignete inhaltgebende Schlüsse-Idendifikatoren und denn in {{Lead}} result und result text, um gezielt auf einen Teilschlüssel zu verweisen, Beispiel:
 im Hauptschlüssel
{{Key Start|…|id=Asteraceae}}

{{Lead|… | result text=Köpfchen nur mit Zungenblüten | result=#Asteraceae-Zungen | …}}

{{Key End}}
und im Teilschlüssel setzen Sie die passende ID:
{{Key Start|… | id=Asteraceae-Zungen}}

{{Key End}}

Benutzen Sie die Felder scientific name und common names ausschließlich für wissenschaftliche und umgangssprachliche Namen, für Teilergebnisse benutzen Sie bitte result und result text.

Wenn nur ein einziger Schlüssel auf einer Seite ist, lassen sie das id=… einfach weg, die Software generiert dann eine eigene ID.

Tipps Vollständiges Beispiel

Der vollständige Schlüssel in der Bearbeitungsansicht:

{{Key Start
 | title       = Beispiel Bestimmungsschlüssel
 | creators    = A. Beispiel
 | contributors= Beispiel Benutzer
 | geoscope    = Dortmund Hörde
 | audience    = Studenten
 | status      = {{Prozentstatus der Aufgabe|Erstfassung|40%}}
 | category    = Schlüsselerstellung
}}
{{Lead |1     | ist wunderschön und glitzert | 2}}
{{Lead |1*    | sieht aus wie ein Beispiel so aussehen muss
       | common names  = Name 1, Name 2, Name 3
       | scientific name = Gattung epitheton}}
{{Lead |1*    | sieht aus wie ein kein anderes Beispiel
       | common names  = Wilde Blumen
       | scientific name = Gattung sp. 1
       | result text = Hauptschlüssel für ''Gattung''
       | result = Wilde Blumen bestimmen
}}
{{Lead |2 (1) | ist manchmal gelb und manchmal grün und hat immer Haare | 6}}
{{Lead |2*    | ist anders, ohne Haare | 3}}
{{Lead | subheading = Beispiel- Zwischenüberschrift
       |3 (2) | etwas dick und manchmal faltig | 4}}
{{Lead |3*    | dick aber ohne Falten | 5}}
{{Lead |4 (3) | stinkig und schleimig, manchmal matschig | 5
 | remarks   = beim Einatmen bekommt man ein Schwindelgefühl}}
{{Lead |4*    | zart nicht stinkig, Schleim grünlich, auf Bäumen oder Steinen sitzend
 | remarks   = ist leicht mit der [[Beispiel-Art 15]] zu verwechseln
 | scientific name = Beispiel-Art 2}}
{{Lead |5 (4) | 20 m groß auf der linken Seite abgeflacht, hinten rund (Fig. 1)
 | image a   = File: Beispiel_Bild1.jpg
 | caption a = Ein Beispielbild
 | common names = Name x, Name y
 | scientific name = Beispiel-Art 3
 | label a =  1}}
{{Lead |5*    | Vorderfuß kegelförmig, mit Pocken und Warzen, gemütlich (Fig. 2)
 | image a   = File: Beispiel_Bild2.jpg
 | label a = 2
 | image m   = File: Beispiel_Bild3.jpg
 | caption m = Ein Beispielbild das zunächst nicht sichtbar ist.
 | result qualifier = nur 1 Art
 | scientific name = Beispiel-Art 4}}
{{Lead |6 (2) | hell, Oberseite rau, Unterseite flauschig, mit Duftdrüse. Siehe {{Lead Link | 1* }} | 7}}
{{Lead |6*    | dunkel, Oberseite flauschig, Unterseite rau, schleimig (vgl. {{Lead Link |4}}) | 10}}
{{Lead |7     | schwer zu unterscheidende Arten | scientific name = ''Variablus'' sp. | nested = a }}
{{Lead | a    | parentlead = 7 | Oberseite oft rau 
              | scientific name = ''Variablus indifferntus''}}
{{Lead | a-   | parentlead = 7 | Oberseite oft rau, Unterseite rauer 
              | scientific name = ''Variablus specimus''}}
{{Lead | a-   | parentlead = 7 | Oberseite oft rau, Unterseite weniger rau 
              | scientific name = ''Variablus nonsensus''}}
{{Key End}}


Der Schlüssel im Ergebnis:

Beispiel Bestimmungsschlüssel
By: A. Beispiel
Geographic Scope: Dortmund Hörde — Audience: Studenten — Collaboration: open — Status: Vorlage:Prozentstatus der AufgabeContributors: Beispiel Benutzer
1
ist wunderschön und glitzert   ► 2
1*
sieht aus wie ein Beispiel so aussehen muss 
Gattung epitheton – Name 1, Name 2, Name 3
1*
sieht aus wie ein kein anderes Beispiel 
Hauptschlüssel für Gattung
2 (1)
ist manchmal gelb und manchmal grün und hat immer Haare   ► 6
2*
ist anders, ohne Haare   ► 3
Beispiel- Zwischenüberschrift
3 (2)
etwas dick und manchmal faltig   ► 4
3*
dick aber ohne Falten   ► 5
4 (3)
stinkig und schleimig, manchmal matschig   ► 5
beim Einatmen bekommt man ein Schwindelgefühl
4*
zart nicht stinkig, Schleim grünlich, auf Bäumen oder Steinen sitzend 
Beispiel-Art 2
ist leicht mit der Beispiel-Art 15 zu verwechseln
5 (4)
20 m groß auf der linken Seite abgeflacht, hinten rund (Fig. 1) 
Beispiel-Art 3 – Name x, Name y
Ein Beispielbild
1
5*
Vorderfuß kegelförmig, mit Pocken und Warzen, gemütlich (Fig. 2) 
Beispiel-Art 4 nur 1 Art
Ein Beispielbild das zunächst nicht sichtbar ist.
Ein Beispielbild das zunächst nicht sichtbar ist.
Beispiel Bild2.jpg
2
6 (2)
hell, Oberseite rau, Unterseite flauschig, mit Duftdrüse. Siehe 1*    ► 7
6*
dunkel, Oberseite flauschig, Unterseite rau, schleimig (vgl. 4  ► 10
7
schwer zu unterscheidende Arten 
  ▼▼ a  –  Variablus sp.
a
Oberseite oft rau 
Variablus indifferntus
Oberseite oft rau, Unterseite rauer 
Variablus specimus
Oberseite oft rau, Unterseite weniger rau 
Variablus nonsensus