Triticum

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Triticum (Weizen)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica — Stand: Version 14.12.2018
1
Ährenspindel gegliedert, zerbrechlich. Frucht von den Spelzen fest umschlossen, nicht ausfallend   ► 2
Ährenspindel zäh, nicht zerbrechlich. Frucht von den Spelzen locker umschlossen, zur Fruchtzeit ausfallend   ► 4
2 (1)
Ähre 4-kantig. Ährchen sich kaum überdeckend. Halm dünnwandig, hohl. Deckspelzen ohne oder mit kurzer Granne 
Triticum spelta L. – Dinkel-Weizen
T; 40–100 cm — kollin–montan;
Acker-, Wegränder
; Stammt aus Südwestasien; kultivierter Archäophyt
Ähre abgeflacht. Ährchen einander genähert, sich ziegelartig überdeckend. Halm starkwandig oder von Mark gefüllt. Deckspelzen mit langen Grannen   ► 3
3 (2)
Ährchen 2-körnig, mit 2 langen Grannen. Hüllspelzen scharf gekielt, fast geflügelt. Halmknoten kahl 
Triticum dicoccon Schrank – Emmer
T; 80–120 cm — kollin;
Acker-, Wegränder
; kultivierter Archäophyt
Ährchen einkörnig, mit 1 langen Granne. Hüllspelzen scharf gekielt, an der Spitze 2-zähnig. Halmknoten behaart 
Triticum monococcum L. – Einkorn
T; –120 cm — kollin;
Acker-, Wegränder
; kultivierter Archäophyt
4 (1)
Deckspelzen 2,5–4 cm lang, deutlich 10-nervig, begrannt 
Triticum polonicum L. – Polnischer Weizen
T; 100–150 cm — kollin;
Acker-, Wegränder
; kultivierter Archäophyt
Deckspelzen 0,8–1,2 cm lang, nur vorne nervig, mit oder ohne Grannen   ► 5
5 (4)
Hüllspelzen hinten gerundet, vorne gekielt. Ährchenachse an der Ansatzstelle der Ährchen ohne Haarbüschel. Deckspelzen mit oder ohne Grannen   ► 6
Hüllspelzen auf der ganzen Länge scharf gekielt. Ährchenachse an der Ansatzstelle der Ährchen mit Haarbüschel. Deckspelzen begrannt   ► 7
6 (5)
Ähre lang und schmal, mehr als 3x so lang wie breit. Deckspelze ohne oder mit bis 15 cm langer Granne 
Triticum aestivum L. – Saat-Weizen
T; 80–150 cm — kollin–montan;
Äcker, Wegränder, Schuttplätze
; Sisymbrion, Fumario-Euphorbion, Caucalidion; Stammt wahrscheinlich aus Südwestasien; kultivierter Archäophyt
Ähre kurz, höchstens 3x so lang wie breit. Deckspelze ohne Granne 
Triticum compactum Host – Zwerg-Weizen
T; 90–140 cm —
Acker-, Wegränder
; kultivierter Archäophyt
7 (5)
Ähre lang und dick. Hüllspelzen nicht flügelig gekielt. Deckspelze meist behaart und begrannt. Korn nicht glasig 
Triticum turgidum L. – Englischer Weizen
T; –150 cm —
Acker-, Wegränder
; kultivierter Archäophyt
Hüllspelzen ± flügelig gekielt. Deckspelze zusammengedrückt, mit langer, starrer Granne. Korn glasig 
Triticum durum Desf. – Hart-Weizen
T; 60–130 cm —
Acker-, Wegränder
; kultivierter Archäophyt