Teilschlüssel IV - Ährenrispengräser

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zum Hauptschlüssel

Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica — Stand: 14.12.2018
1
Ährchen von langen Haaren oder Borsten umgeben   ► 2
Ährchen nicht von langen Haaren oder Borsten umgeben   ► 5
2 (1)
Ährchen mehrblütig 
Melica – Perlgras
Ährchen einblütig   ► 3
3 (2)
Ährchen am Grund von langen weissen Haaren umgeben. Ährenrispe dadurch weich wollig. Blatthäutchen häutig 
Lagurus – Samtgras
Ährchen am Grund von Borsten umgeben. Blatthäutchen durch Haarkranz ersetzt   ► 4
Setaria Schema 1.tif
4 (3)
Borsten rau, fein gezähnt, weniger als 2 cm lang 
Setaria – Borstenhirse
Borsten fein federig bewimpert, 2–3 cm lang 
Pennisetum – Lampenputzergras
5 (1)
Ährenrispe einseitig   ► 6
Ährenrispe allseitig (Ährchen rund um die Hauptachse angeordnet)   ► 9
6 (5)
Am Grund der Ährchen eine leere, kammförmige Hülle 
Cynosurus – Kammgras
CynoCrisSpkl1.jpg
Ährchen ohne kammförmige Hülle   ► 7
7 (6)
Ähre ein eiförmiges bis fast kugeliges Köpfchen 
Oreochloa – Kopfgras
Ährenrispe locker   ► 8
8 (7)
Deckspelze unbegrannt 
Sclerochloa – Hartgras
Deckspelze lang begrannt 
Vulpia – Federschwingel
9 (5)
Ährchen einblütig   ► 10
Ährchen 2- bis mehrblütig   ► 15
10 (9)
Deckspelze mit 5–30 cm langer Granne   ► 11
Granne der Deckspelze kürzer oder fehlend   ► 12
11 (10)
Deckspelze ohne Krönchen, mit 10–30 cm langer Granne 
Stipa – Federgras
StipaLemma1.jpg
Deckspelze am Ende mit kleinem Krönchen, mit 5–10 cm langer Granne 
Nassella – Federgras
NasellaLemma1.jpg
12 (10)
Hüllspelzen wenigstens am Grund verwachsen oder bis über die Mitte verwachsen. Deckspelze schlauchförmig, mit rückenständiger Granne 
Alopecurus – Fuchsschwanz
AlopecurusGlume1.jpg
Hüllspelzen nicht verwachsen. Deckspelzen nicht schlauchförmig   ► 13
13 (12)
Hüllspelzen am Kiel geflügelt 
Phalaris – Glanzgras
PhalarisGlume1.jpg
Hüllspelzen nicht geflügelt   ► 14
14 (13)
Ährchen ca. 7 mm lang, mit 4 Hüllspelzen, die inneren behaart und begrannt. Staubblätter 2 
Anthoxanthum – Ruchgras
Ährchen 4–5 mm lang, mit 2 Hüllspelzen, diese mit granniger Spitze. Staubblätter 3 
Phleum – Lieschgras
PhleumGlume1.jpg
15 (9)
Deckspelze mit geknieter, auf dem Rücken eingefügter, 4–10 mm langer Granne 
Trisetum – Goldhafer
TrisetumLemma1.jpg
Deckspelze nicht begrannt, höchstens mit kurzer, (bis 3 mm) langer Grannenspitze   ► 16
16 (15)
Deckspelze am Rand dicht und lang seidig bewimpert 
Melica – Perlgras
Deckspelze kahl oder nur kurz bewimpert   ► 17
17 (16)
Blütenstand dicht, eiförmig oder kugelig. Narben fadenförmig. Blatt mit Doppelrille («Skispur») 
Sesleria – Blaugras
Ährenrispe länglich zylindrisch. Narben federig. Blatt ohne Doppelrille   ► 18
18 (17)
Pflanze einjährig. Deckspelze kurz begrannt. Ährchen gelbgrünlich 
Rostraria – Büschelgras
Pflanze mehrjährig. Deckspelze unbegrannt oder kurz begrannt, aber dann Ährchen violett überlaufen 
Koeleria – Kammschmiele