Teilschlüssel II - Fingergräser

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zum Hauptschlüssel

Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica — Stand: 14.12.2018
1
Pflanze 100–250 cm hoch. Blätter 10–90 mm breit   ► 2
Pflanze < 100 cm hoch. Blätter 2–8(–10) mm breit   ► 3
2 (1)
Männliche und weibliche Blüten in getrennten Blütenständen, die weiblichen Kolben bildend 
Zea – Mais
Blüten zwittrig, oder männliche und weibliche Blüten in demselben Blütenstand 
Miscanthus – Stilblütengras
3 (1)
Blatthäutchen fehlend oder häutig   ► 4
Blatthäutchen durch einen Haarkranz ersetzt   ► 6
4 (3)
Ähren fingerförmig angeordnet, fast am gleichen Punkt entspringend. Beide Ährchen unbegrannt 
Digitaria – Fingerhirse
Ähren traubig bis rispig angeordnet   ► 5
5 (4)
Seitenähren kurz, bis ca. 1 cm dick, oft unterbrochen. Blatthäutchen fast fehlend 
Echinochloa – Hühnerhirse
Ähren zu leicht einseitswendiger, nickender Traube angeordnet, Seitenähren schmal, 5–12 cm lang 
Paspalum – Pfannengras
6 (3)
Ähren fingerförmig angeordnet, fast am gleichen Punkt entspringend, höchstens das unterste etwas abgesetzt   ► 7
Ähren voneinander getrennt stehend   ► 8
7 (6)
Ährchen einblütig. Pflanze mit auffälligen, oberirdischen Ausläufern 
Cynodon – Hundszahngras
Ährchen 3- bis 7-blütig. Pflanze ohne Ausläufer 
Eleusine – Eleusine
8 (6)
Ähren zottig behaart, alle Ährchen ungestielt 
Bothriochloa – Bartgras
Ähren kahl, unterste Ährchen in der Ähre kurz gestielt 
Cleistogenes – Steifhalm