Schoenoplectus

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Schoenoplectus (Flechtbinse)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica — Stand: 18.01.2019
1
Pflanzen einjährig, bis 15(–30) cm hoch, das Hochblatt oft länger als der Stängel, Frucht querrunzelig 
Schoenoplectus supinus (L.) Palla – Zwerg-Flechtbinse
T; 5–20 cm — kollin;
wechselfeuchte, schlammige Ufer
; Nanocyperion, Littorellion; Weltweit verbreitet; Archäophyt
SchoSupi Fr 1.tif
Pflanzen ausdauernd, über (25–)30–200(–400) cm hoch, das Hochblatt stets kürzer als der Stängel, Frucht querrunzelig oder glatt   ► 2
2 (1)
Stängel zumindest oben stumpf oder scharf 3-kantig. Tragblätter grün oder hellbraun   ► 3
Stängel auf der ganzen Länge stielrund. Tragblätter rotbraun   ► 6
3 (2)
Stängel unten rund, oben stumpf 3-kantig. Narben 2 oder 3 
Schoenoplectus ×carinatus (Sm.) Palla – Gekielte Flechtbinse
kollin;
Seeufer, Röhrichte
Stängel auf der ganzen Länge 3-kantig, oben scharf 3-kantig   ► 4
4 (3)
Pflanzen Horste bildend, ohne Ausläufer. Hochblatt meist in einem Winkel von 30–90° zum Stängel, alle Ährchen sitzend. Deckspelzen ganzrandig, stachelspitzig. Frucht querrunzelig 
Schoenoplectus mucronatus (L.) Palla – Stachelige Flechtbinse
H; 30–70 (–100) cm — kollin;
schlammige Ufer, Grossseggenriede, Gräben
; Phalaridion, Magnocaricion; Weltweit verbreitet
SchoMucr Fr 1.tif
Pflanzen mit Ausläufern. Hochblatt in der Richtung des Stängels. Ährchen sitzend oder gestielt. Deckspelzen an der Spitze gekerbt, begrannt. Frucht glatt   ► 5
5 (4)
Stängel ohne oder mit nur einem 2–6 cm langen Blatt. Meist zumindest einzelne Ährchen gestielt. Frucht glatt, braun, glänzend 
Schoenoplectus triqueter (L.) Palla – Dreikantige Flechtbinse
G; 50–120 cm — kollin;
schlammige Ufer, Röhrichte
; Phragmition, Phalaridion; Weltweit verbreitet
SchoTriq Fr 1.tif
Stängel mit 2–3 Blättern, diese 3–20 cm lang. Alle Ährchen sitzend. Frucht glatt, gelb, matt 
Schoenoplectus pungens (Vahl) Palla – Stechende Flechtbinse
G; 30–100 cm — kollin;
schlammige, nährstoffreiche Ufer, Röhrichte
; Phragmition, Magnocaricion; Weltweit verbreitet
SchoPung Fr 1.tif
6 (2)
Pflanzen bis 300(–400) cm hoch, grasgrün. Ährchen in lockerer Rispe. Narben 3, zur Blütezeit mit 2–12 Stängelblättern, Tragblätter nur auf dem Mittelnerv mit roten Wärzchen 
Schoenoplectus lacustris (L.) Palla – See-Flechtbinse
G; 1–3 m — kollin–montan (–subalpin);
Seeufer, Röhrichte
; Phragmition; Weltweit verbreitet
Pflanzen bis 150(–280) cm hoch, blaugrün oder graugrün. Ährchen in dichter Rispe. Narben meist 2 (gelegentlich auch 3), zur Blütezeit mit nur 1 Stängelblatt, Tragblätter auf der ganzen Fläche mit roten Wärzchen (unterste Tragblätter betrachten) 
Schoenoplectus tabernaemontani (C. C. Gmel.) Palla – Tabernaemontanus' Flechtbinse
G; 50–150 cm — kollin–montan (–subalpin);
Seeufer, Röhrichte
; Phragmition, Phalaridion; Eurasiatisch