Manuskript:Veratrum

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Veratrum (Germer)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica
1
Blüten dunkelrotbraun. Blätter beidseitig ± kahl, die unteren lanzettlich, bis 30 cm lang, in einen geflügelten Stiel verschmälert, die obersten schmal, fast grasartig 
Veratrum nigrum L. – Schwarzer Germer
H; kollin–montan;
trockenwarme, kalkreiche Laubmischwälder
; Orno-Ostryon; Osteuropäisch-asiatisch
Blüten grün bis gelbgrün oder weiss. Blätter unterseits locker flaumhaarig, die unteren breit oval, nicht in einen Stiel verschmälert. Die wechselständigen Blätter unterscheiden die Art von der (vegetativ) ähnlichen Gentiana lutea 
Veratrum album L. – Gemeiner Germer
60–150 cm — montan–alpin;
wechselfeuchte Orte
; Eurosibirisch
a
Blüten beiderseits gelbgrün bis grün 
Veratrum album subsp. lobelianum (Bernh.) Arcang. – Grünlicher Germer
H; montan–alpin;
frische, nährstoffreiche Bergweiden, Läger
; Rumicion alpini, Poion alpinae, Caricion ferrugineae; Eurosibirisch
Blüten innen weiss, mit grünen Adern, aussen grünlich oder gelblich 
Veratrum album L. subsp. album – Weisser Germer
H; montan–subalpin;
frische, kalkreiche Hochstaudenfluren
; Adenostylion; Mittel- und südeuropäisch