Manuskript:Tragopogon

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Tragopogon (Bocksbart)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 14.12.2018
1
Mindestens ein Teil der Zungenblüten rosa oder rötlich verfärbt   ► 2
Zungenblüten vollständig gelb   ► 3
2 (1)
Blätter nur ca. 1–3 mm breit. Stängelblätter halb den Stängel umfassend. Körbchenstiele nicht verdickt. Zungenblüten orange oder zweifarbig: innen rötlich, am Ende gelblich 
Tragopogon crocifolius L. – Krokusblättriger Bocksbart
T; 30–50 cm — kollin;
Wiesenränder, leicht ruderale Trockenrasen
; Convolvulo-Agropyrion; Westmediterran; Neophyt
Blätter über 5 mm breit. Körbchenstiele unter stark verdickt. Köpfe 6 cm breit. Zungenblüten dunkelrosa bis weinrot 
Tragopogon porrifolius L. – Haferwurzel
H.ha; 40–100 cm — kollin;
trockenwarme Schuttplätze, Wegränder
; Dauco-Melilotion; Mediterran; Neophyt
3 (1)
Kopfstiele oben auffallend stark verdickt. Hüllblätter (8–)10–12, viel länger als die hellgelben Zungenblüten. Frucht (mit Schnabel) 30–40 mm lang 
Tragopogon dubius Scop. – Grosser Bocksbart
H.ha; 30–60 cm — kollin–montan;
trockenwarme Schuttplätze, leicht ruderale Trockenrasen
; Convolvulo-Agropyrion, Dauco-Melilotion; Mediterran

center|80x80px|

Kopfstiele oben nicht oder wenig verdickt. Hüllblätter meist 8, kürzer oder länger als die Zungenblüten. Frucht (mit Schnabel) 10–25 mm lang 
Tragopogon pratensis L. – Wiesen-Bocksbart
30–70 cm — kollin–montan (–subalpin);
Wiesen und Weiden
a
Hüllblätter kürzer als die goldgelben Blüten. Köpfchen 5–8 cm breit. Staubbeutel mit braunen Längsstreifen. Früchte (mit Schnabel) 20–25 mm lang 
Tragopogon pratensis subsp. orientalis (L.) Čelak. – Östlicher Wiesen-Bocksbart
H.ha; kollin–montan (–subalpin);
mässig trockene Fettwiesen, Bergwiesen
; Polygono-Trisetion, Arrhenatherion; Ursprünglich eurasiatisch

center|80x80px|

Hüllblätter so lang wie die hell- bis goldgelben Blüten oder länger. Staubbeutel ohne braune Längsstreifen   ► b
b
Hüllblätter etwa so lang wie die Blüten. Köpfchen 4–5 cm breit. Staubbeutel gelb, mit braunen Spitzen. Früchte (mit Schnabel) 20–25 mm lang 
Tragopogon pratensis L. subsp. pratensis – Gewöhnlicher Wiesen-Bocksbart
H.ha; kollin–montan (–subalpin);
Fettwiesen, Wegränder
; Arrhenatherion, Sisymbrion; Eurasiatisch?

center|80x80px|

Hüllblätter viel länger als die Blüten. Köpfchen 3–4 cm breit. Staubbeutel braun. Früchte (mit Schnabel) 12–18 mm lang 
Tragopogon pratensis subsp. minor (Mill.) Hartm. – Kleiner Wiesen-Bocksbart
H.ha; kollin (–montan);
Fettwiesen, Wegränder
; Arrhenatherion, Sisymbrion; Mitteleuropäisch

center|80x80px|