Manuskript:Reynoutria

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Reynoutria (Staudenknöterich)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Pflanze mit dicken, bis 4 m hohen, verzweigten Stängeln, ± kahl. Blätter 7–40 cm lang, am Grund gestutzt. Blütenstand verzweigt, vielblütig. Blüten weiss bis grünlich weiss 
Reynoutria japonica aggr. – Staudenknöterich
a
Blätter breit eiförmig, unten rechtwinklig gestutzt, 7–15(–20) cm lang, meist kahl, etwas derb und daher nicht rasch welkend. Stängel oft rot gefleckt 
Reynoutria japonica Houtt. – Japanischer Staudenknöterich
G; 1–3 m — kollin–montan;
wechselfeuchte Krautsäume, Ufer, Schuttplätze
; Convolvulion, Arction; Stammt aus Ostasien; Neophyt
Blätter lang eiförmig, 15–40 cm lang, am Grund gestutzt oder herzförmig, unterseits zumindest auf den Nerven behaart, kaum derb und daher rasch welkend   ► b
b
Blätter am Grund tief herzförmig, 25–45 cm lang, weich, unterseits 0,5–2 mm lang behaart 
Reynoutria sachalinensis (F. Schmidt) Nakai – Sachalin-Staudenknöterich
G; 1–4 m — kollin–montan;
wechselfeuchte Krautsäume, Ufer
; Convolvulion, Arction; Stammt aus Ostasien; Neophyt
Blätter am Grund gestutzt bis schwach herzförmig, 15–30 cm lang, etwas derb, unterseits v.a. auf den Nerven kurz behaart 
Reynoutria ×bohemica Chrtek & Chrtková – Bastard-Staudenknöterich
G; 1–3 m — kollin–montan;
feuchte Krautsäume, Unkrautfluren
; Convolvulion, Arction; Neophyt