Manuskript:Pulsatilla

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Pulsatilla (Pulsatille, Anemone, Küchenschelle)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Blätter der Hochblatthülle gestielt, am Grund nicht verwachsen, ähnlich den Grundblättern mehrfach fiederschnittig, mit eingeschnittenen Zipfeln. Blüten becherförmig, aufrecht 
Pulsatilla alpina (L.) Delarbre – Alpen-Anemone
H; 20–50 cm — subalpin–alpin;
Gebirgsrasen, Zwergstrauchheiden
; Mittel- und südeuropäisch
a
Blüten hellgelb. Frucht (ohne Federschweif) ca. 4 mm lang. Pflanze auf Silikat 
Pulsatilla alpina subsp. apiifolia (Scop.) Nyman – Schwefel-Anemone
H;
kalkarme Bergweiden, Zwergstrauchheiden
; Nardion, Festucion variae, Juniperion nanae
Blüten weiss, aussen oft etwas bläulich   ► b
b
Blütendurchmesser 4–6 cm. Frucht (ohne Federschweif) ca. 5 mm lang. Pflanze auf Kalk. Endfieder der Grundblätter fiederteilig, Spreite behaart, zum Blattstiel kaum abgewinkelt 
Pulsatilla alpina (L.) Delarbre subsp. alpina – Weisse Alpen-Anemone
H;
kalkreiche Gebirgsrasen, Bergweiden
; Caricion ferrugineae, Seslerion
Blütendurchmesser 3–4 cm, Pflanze auf Silikat. Endfieder der Grundblätter fiederspaltig, Spreite fast kahl, zum Stiel deutlich abgewinkelt 
Pulsatilla alpina subsp. alba Zämelis & Paegle – Weisse Alpen-Anemone
(= P. alpina subsp. austriaca)
H; 5–25 cm — alpin;
alpine Rasen auf Silikat
;
Nur am Umbrail
Blätter der Hochblatthülle ungestielt, am Grund scheidig verwachsen, handförmig zerschlitzt. Blüten meist etwas nickend   ► 2
2 (1)
Blüten innen weiss, aussen hellrosa bis violett überlaufen. Grundblatt überwinternd, einfach gefiedert, mit 2–3 Fiederpaaren, Fiedern 3- bis 5-lappig 
Pulsatilla vernalis (L.) Mill. – Frühlings-Anemone
H; 5–15 cm — (montan–) subalpin–alpin;
trockene, eher kalkarme Gratrasen, Bergweiden, Zwergstrauchheiden
; Caricion curvulae, Elynion, Loiseleurio-Vaccinion; Europäisch
Blüten innen blau bis schwarzviolett. Grundblatt nicht überwinternd   ► 3
3 (2)
Blätter einfach gefiedert, mit fiederschnittigen Abschnitten. Blatt�zipfel lanzettlich bis verkehrt eiförmig, 2–8 mm breit   ► 4
Blätter 2- bis 4-fach gefiedert, mit linealen, 1–2 mm breiten Zipfeln   ► 5
4 (3)
Grundständige Blattscheiden dicht seidig-zottig behaart 
Pulsatilla halleri (All.) Willd. – Hallers Anemone
H; 10–20 (–30) cm — subalpin–alpin;
steppenartige, kalkreiche Gebirgsrasen, trockene, felsige Bergwiesen
; Stipo-Poion; Mittel- und südosteuropäisch
Grundständige Blattscheiden locker behaart bis kahl 
Pulsatilla ×bolzanensis Murr – Bozen-Anemone
H; subalpin;
Trockenrasen, Weiden
5 (3)
Blüten ± aufrecht, Blütenblätter 3–4 cm lang, aussen zottig behaart. Grundblätter 1- bis 2-fach gefiedert, mit max. 2 mm breiten Zipfeln, Oberseite zuletzt ± kahl. Zipfel der Hochblätter am Grund nicht verschmälert 
Pulsatilla vulgaris Mill. – Gemeine Kuhschelle
H; 10–20 (–40) cm — kollin–montan;
kalkreiche, felsige Trockenrasen
; Mesobromion, Xerobromion; Europäisch
Blüten ± nickend, Blütenblätter 2–3 cm lang   ► 6
6 (5)
Blüten dunkelviolett (selten weisslich). Hochblatthülle bis zum Grund dicht behaart, silbrig schimmernd, Zipfel am Grund etwas verschmälert. Grundblätter 1- bis 2-fach gefiedert, Blattzipfel teilweise über 2 mm breit 
Pulsatilla montana (Hoppe) Rchb. – Berg-Anemone
H; 10–30 cm — kollin–montan (–subalpin);
steppenartige, kalkreiche Trockenrasen, Felsensteppen
; Cirsio-Brachypodion, Stipo-Poion; Mittel- und südeuropäisch
Blüten braunrot. Hochblatthülle am Grund spärlich behaart und daher nicht silbrig schimmernd 
Pulsatilla rubra Delarbre – Rote Anemone
H; 10–30 cm — kollin–montan;
Trockenrasen
; Westmediterran; Neophyt