Manuskript:Pulmonaria

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Pulmonaria (Lungenkraut)
By: Philippe Juillerat
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Sommerblätter mit herzförmigem, abgerundetem oder plötzlich verschmälertem Grund. Blattstiel daher deutlich abgegrenzt. Blätter dicht mit Borstenhaaren und Stachelhöckern bedeckt, daneben mit einzelnen kurzen Drüsen. Kronzipfel abstehend, die Krone weit öffnend, mit deutlichen Nerven 
Pulmonaria officinalis aggr. – Echtes Lungenkraut
PulmOffi1.tif
a
Sommerblätter am Grund abgerundet oder plötzlich in den Blattstiel verschmälert. Blattstiel zur Blattspreite hin kaum verbreitert. Blattspreite hauptsächlich von dicht stehenden Kurzborsten bedeckt. Blätter nur undeutlich blassgrün gefleckt 
Pulmonaria helvetica Bolliger – Schweizer Lungenkraut
H; 20–60 cm — kollin (–montan);
Laubwälder
; Carpinion betuli, Galio-Fagenion; Endemisch
PulmHelv1.tif
Sommerblätter breit oval-lanzettlich, mit herzförmigem Grund. Blattstiel auf der ganzen Länge gleich breit. Behaarung der Blattspreite vorwiegend aus sehr dicht stehenden Stachelhöckern (daneben oft mit längeren Borsten). Blätter gefleckt oder ungefleckt   ► b
b
Sommerblätter frischgrün und deutlich hellgrün bis weisslich gefleckt. Spreite 4–10 cm breit 
Pulmonaria officinalis L. – Gewöhnliches Lungenkraut
H; 10–40 cm — kollin–subalpin;
Laub-, Auenwälder
; Carpinion betuli, Galio-Fagenion, Fraxinion; Mitteleuropäisch
PulmOffi1.tif
Sommerblätter dunkelgrün, ungefleckt. Blattrand oft leicht gewellt. Spreite 4–10 cm breit 
Pulmonaria obscura Dumort. – Dunkelgrünes Lungenkraut
H; 10–30 cm — kollin–montan;
Laub-, Auenwälder
; Galio-Fagenion, Fraxinion, Carpinion betuli; Europäisch
PulmObsc LfHairs 1.tif
Sommerblätter elliptisch bis schmal lanzettlich, keilförmig in den Blattstiel verschmälert, daher keine deutliche Abgrenzung zwischen Blattspreite und Stiel. Blätter dicht mit Borsten- oder Drüsenhaaren besetzt, aber ohne Kurzhaare oder Stachelhöcker. Kronzipfel glockenförmig, nur mit undeutlichen Nerven   ► 2
PulmMoll1.tif
2 (1)
Sommerblätter schmal lanzettlich, 1,5–5 cm breit, 6–9x so lang wie breit (inkl. Blattstiel). Behaarung der Blattspreite aus Borstenhaaren, daneben nur wenige Drüsenhaaren (daher nicht klebrig) und ohne lang abstehende Haare. Kronblätter am Schluss intensiv azur- bis violettblau 
Pulmonaria australis (Murr) W. Sauer – Südalpen-Lungenkraut
H; 10–30 cm — montan–alpin;
lichte Wälder, Krautsäume, Trockenrasen
; Festucion variae, Trifolion medii; Europäisch
Sommerblätter elliptisch bis breit lanzettlich, (4–)5–14 cm breit, höchstens 6x so lang wie breit. Behaarung der Blattspreite dicht, aus Borstenhaaren, Drüsenhaaren und mit (oder ohne) lang abstehenden Haaren. Kronblätter am Schluss blauviolett bis violett 
Pulmonaria mollis aggr. – Weiches Lungenkraut
H; 15–50 cm — kollin–subalpin; Mitteleuropäisch
PulmMoll1.tif
a
Sommerblätter elliptisch, Blattspreite am Grund schneller verjüngend als zur die Spitze hin (diese länger ausgezogen), 3–4x so lang wie breit. Sommerblätter seidig behaart (dazu Betrachtungswinkel variieren!). Behaarung der Blattspreite dicht, aus dicken, einheitlich (säbelartig) gekrümmten Borstenhaaren, daneben mit wenigen Drüsenhaaren und dicht anliegendem Haarflaum. Blütenstand drüsig-klebrig 
Pulmonaria mollis subsp. alpigena W. Sauer
H; 15–50 cm — kollin–subalpin; Adenostylion, Petasition officinalis, Convolvulion, Molinion; Mitteleuropäisch
PulmMoll1.tif
Sommerblätter länglich lanzettlich, Blattspreite am Grund und an der Spitze sich gleichermassen verjüngend, 4–6x so lang wie breit. Blätter nicht seidig behaart. Behaarung der Blattspreite dicht, aus weichen Borstenhaaren, Drüsenhaaren sowie mit (oder ohne) lang abstehenden Haaren. Blütenstand kaum bis deutlich drüsig-klebrig   ► b
PulmMoll2.tif
b
Sommerblätter immer ungefleckt. Behaarung der Blattspreite locker, mit steifen Borstenhaaren, Drüsenhaaren und lang abstehenden Haaren. Obere Stängelblätter mit abgerundetem Grund sitzend. Blütenstand deutlich drüsig (bei Berührung oft klebrig) 
Pulmonaria collina W. Sauer – Hügel-Lungenkraut
H; 10–40 cm — kollin–montan;
warme Laubwälder, Gebüsche
; Carpinion betuli, Berberidion; Mitteleuropäisch
PulmColl1.tif
Sommerblätter oft blassgrün gefleckt. Behaarung der Blattspreite aus vielen, weichen Borstenhaaren (oft etwas hakig gekrümmt), daneben mit wenigen Drüsenhaaren und ohne lang abstehende Borstenhaare. Obere Stängelblätter den Stängel teilweise umfassend. Blütenstand nur wenig drüsig (bei Berührung nicht klebrig) 
Pulmonaria montana Lej. – Berg-Lungenkraut
H; 10–40 cm — kollin–montan; Mitteleuropäisch
PulmMont1.tif
Sommerblätter 5–10 cm breit, frischgrün. Kelch 10–15 mm lang 
Pulmonaria montana Lej. subsp. montana
H; 10–40 cm — kollin–montan; Trifolion medii; Mitteleuropäisch
Sommerblätter 4–6 cm breit, dunkelgrün. Kelch 6–11 mm lang 
Pulmonaria montana subsp. jurana (Graber) W. Sauer – Jura-Lungenkraut