Manuskript:Pritzelago

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Pritzelago (Gämskresse)
By: Philippe Juillerat
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
0
Stängel meist blattlos (selten mit 1 Stängelblatt). Kronblätter 1,5x so lang wie der Kelch 
Pritzelago alpina (L.) Kuntze – Gämskresse
(= Hornungia alpina)
3–15 cm — subalpin–alpin;
feuchte Schutthalden, Schneetälchen
; Mittel- und südeuropäisch
a
Kronblätter 1,5–2,6 mm lang, sich nicht überdeckend (oder höchstens, schwach, auf der Höhe des Knicks beim Übergang vom Nagel zur Platte), die Platte der Kronblätter ist meist etwas aufgerichtet. Reife Schötchen mit einem weniger als 0,15 mm langen Griffel 
Pritzelago alpina subsp. brevicaulis (Spreng.) Greuter & Burdet – Kurzstänglige Gämskresse
H; 2–5 cm — subalpin–alpin;
mässig feuchte, eher kalkarme Schuttfluren
; Androsacion alpinae, Thlaspion rotundifolii
PritAlpiBrev1.tif
Kronblätter 2,5–5 mm lang, sich überdeckend (zumindest auf der Höhe des Knicks beim Übergang vom Nagel zur Platte) und die Platte steht ± senkrecht zum Griffel. Reife Schötchen mit einem mehr als 0,15 mm langem Griffel   ► b
b
Reife Fruchttraube mehr als 1,5x so hoch wie breit. Staubbeutel mehr als 3 mm lang. Reife Schötchen mit einem mindestens 0,3 mm langen Griffel 
Pritzelago alpina (L.) Kuntze subsp. alpina – Gewöhnliche Gämskresse
H; 5–12 cm — subalpin–alpin;
kalkreiche, eher feuchte Schutthalden
; Thlaspion rotundifolii, Arabidion caerulae
PritAlpiAlpi1.tif
Reife Fruchttraube weniger als 1,5x so hoch wie breit. Staubbeutel höchstens 3 mm lang. Reife Schötchen mit einem weniger als 0,3 mm langen Griffel 
Pritzelago alpina subsp. austroalpina (Trpin) Greuter & Burdet
PritAlpiAust1.tif