Manuskript:Polygalaceae

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Familie)

Polygala (Kreublume)
By: Philippe Juillerat
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Blüten gelb und weiss, oft rosa überlaufen. Pflanze am Grund deutlich verholzt, mit wintergrünen Blättern 
Polygala chamaebuxus L. – Buchsblättrige Kreuzblume
Cp; 5–25 cm — (kollin–) montan–subalpin (–alpin);
lichte Föhrenwälder, Zwergstrauchheiden, Gebirgsrasen
; Erico-Pinion sylvestris, Ononido-Pinion, Ericion, Seslerion; Mittel- und südeuropäisch
Blüten blau, violett, rosa oder weiss. Pflanze krautig, nur selten am Grund etwas verholzt   ► 2
2 (1)
Untere Blätter rosettig angeordnet, länger und breiter als die oberen   ► 3
Untere Blätter nicht rosettig (bei Polygala alpestris sind manchmal 3–4 Blätter etwas genähert, ohne aber eine Rosette zu bilden), kürzer und oft breiter als die oberen   ► 5
3 (2)
Blätter bitter schmeckend. Ohne sterile Triebe. Deckblätter so lang wie die Blütenstiele 
Polygala amara aggr.
montan–subalpin;
Kalkmagerrasen, lichte Wälder
a
Flügel (vorne im Bild) 3–4,8 mm lang, zur Reifezeit kürzer oder gleich lang wie die Kapsel (davor länger). Blütenanhängsel mit 6–14 Fransen. Samen 1,5–2,1 mm lang, kurz behaart 
Polygala amarella Crantz – Sumpf-Kreuzblume
H; 5–15 cm — kollin–montan (–subalpin);
wechselfeuchte Magerrasen, Halbtrockenrasen, Flachmoore
; Molinion, Caricion davallianae, Mesobromion; Mitteleuropäisch
Flügel (vorne im Bild) 5,0–5,8 mm lang, zur Reifezeit 20–50 % länger als die Kapsel, Blütenanhängsel mit 12–35 Fransen. Samen 2,1–2,8 mm lang, mit kurzen und langen Haaren 
Polygala amara subsp. brachyptera (Chodat) Hayek – Bittere Kreuzblume
H; 5–20 cm — montan–subalpin;
Föhrenwälder, trockene Magerrasen, Felsfluren, kalkstet
; Seslerion, Erico-Pinion; Mitteleuropäisch
Blätter nicht bitter; krautig schmeckend. Meist mit sterilen Trieben. Deckblätter meist deutlich kürzer oder deutlich länger, selten gleich lang wie die Blütenstiele   ► 4
4 (3)
Flügel 3,5–5,1 mm lang. Mitteltrieb nicht blühend, Seitentriebe blühend. Deckblätter halb so lang wie die Blütenstiele 
Polygala alpina (DC.) Steud. – Alpen-Kreuzblume
H; 2–6 cm — (subalpin–) alpin;
felsige Gebirgsrasen
; Caricion firmae, Seslerion; Westalpin
Flügel 5–8 mm lang. Stängel am Grund verzweigt, niederliegend, einige cm blattlos, mit einer Blattrosette abschliessend. Blütentriebe in den Blattachseln stehend. Deckblätter länger als die Blütenstiele (selten gleich lang) 
Polygala calcarea F. W. Schultz – Kalk-Kreuzblume
Ch-H; 5–20 cm — kollin (–subalpin);
trockenwarme, kalkreiche Felsrasen, Halbtrockenrasen
; Mesobromion, Xerobromion; Westeuropäisch
5 (2)
Untere Blätter gegenständig. Deckblatt gleich lang wie die 2 Vorblätter, ca. halb so lang als die Blütenstiele 
Polygala serpyllifolia Hosé – Quendelblättrige Kreuzblume
Ch; 8–20 cm — (kollin–) montan (–subalpin);
kalkarme, wechselfeuchte Magerrasen
; Nardion; Westeuropäisch
PolySerp1.tif
Alle Blätter wechselständig. Deckblatt länger als die 2 Vorblätter, gleich lang oder länger als die Blütenstiele   ► 6
6 (5)
Flügel 3,5–5,8 mm lang, seitliche Flügelnerven undeutlich, kaum verzweigt. Blüten blassblau, ausser bei Albinoformen 
Polygala alpestris Rchb. – Voralpen-Kreuzblume
H; 5–15 cm — (montan–) subalpin (–alpin);
kalkreiche Gebirgsrasen, Bergwiesen und -weiden
; Seslerion, Caricion ferrugineae, Poion alpinae; Mittel- und südeuropäisch
PolyAlpe1.tif
Flügel ≥ 6,0 mm lang, seitliche Flügelnerven deutlich, verzweigt   ► 7
PolyVulg Fl 1.tif
7 (6)
Deckblätter gleich lang wie die Blütenstiele 
Polygala vulgaris L. – Wiesen-Kreuzblume
10–30 cm — kollin–montan (–subalpin);
Wiesen, Weiden
PolyVulg1.tif
a
Frucht etwa so breit wie die Flügel. Blüten blau oder violett, ausser bei Albinoformen 
Polygala vulgaris L. subsp. vulgaris – Gewöhnliche Wiesen-Kreuzblume
H; kollin–montan (–subalpin);
eher kalkarme Halbtrockenrasen, trockene Krautsäume
; Mesobromion, Geranion sanguinei; Europäisch
Frucht breiter als die Flügel. Blüten weiss 
Polygala vulgaris subsp. oxyptera (Rchb.) Schübl. & G. Martens – Schmalflügelige Wiesen-Kreuzblume
H; kollin–montan;
kalkarme Magerrasen, Zwergstrauchheiden
; Calluno-Genistion, Nardion; Westeuropäisch?
Deckblätter länger als die Blütenstiele   ► 8
Poly como br.tif
8 (7)
Blüten rotviolett bis rosa. Flügel ca. 6 mm lang 
Polygala comosa Schkuhr – Schopfige Kreuzblume
H; 10–30 cm — kollin–subalpin;
kalkreiche Halbtrockenrasen
; Mesobromion; Osteuropäisch-westasiatisch
Blüten rosa bis rotviolett. Flügel ca. 8 mm lang 
Polygala pedemontana E. P. Perrier & B. Verl. – Südalpen-Kreuzblume
H; –40 cm — kollin–montan (–subalpin);
Trockenrasen, lichte Wälder
; Mesobromion, Diplachnion, Quercion pubescenti-petraeae; Südalpin