Manuskript:Plantaginaceae

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Familie)

Plantaginaceae (Wegerichgewächse)
By: Adrian Möhl
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Wasser- oder Uferpflanze (manchmal im Schlamm austrocknender Tümpel oder Seeufer). Blüten eingeschlechtig oder zwittrig   ► 2
Landpflanze. Blüten zwittrig   ► 6
2 (1)
Blätter in 6- bis 12-zähligen Quirlen 
Hippuris – Tannenwedel
Blätter nicht quirlständig   ► 3
3 (2)
Blüten unscheinbar, Krone fehlend oder unscheinbar. Pflanze meist kriechende oder schwimmende Ausläufer bildend   ► 4
Blüten mit auffälliger Krone (weiss, hellrosa oder hellblau)   ► 5
4 (3)
Blätter spatelig, gegenständig, an dünnem, verlängertem Stängel, die Schwimmblätter (und oft auch Luftblätter) bilden kleine Rosettchen. Krone fehlend. Blüten in den Blattachseln. Staubblatt 1. Griffel 2. Frucht 4-fächerig, mit glatten bis geflügelten Kanten 
Callitriche – Wasserstern
Blätter grasartig, in rosettigen Büscheln, die durch Ausläufer verbunden sind. Blüten vom Grund der Rosetten aufsteigend. Krone vorhanden, unscheinbar. Staubblätter 4. Griffel 1 
Littorella – Strandling
5 (3)
Blüten röhrig, 1–2 cm lang, weiss. Kelch 5-teilig. Staubblätter 2, Staminodien 2 
Gratiola – Gnadenkraut
Gratiola Fl 1.tif
Blüten radförmig, sehr kurz, hellrosa oder hellblau. Kelch 4-teilig. Staubblätter 2, Staminodien fehlend 
Veronica – Ehrenpreis
Veronica Fl 1.tif
6 (1)
Blütenstand ein dichtblütiges, kugeliges Köpfchen. Griffel 1   ► 7
Blüten einzeln oder in einem ährigen, traubigen oder rispigen Blütenstand. Griffel 1 oder 2   ► 8
7 (6)
Blütenköpfchen violettblau, von zahlreichen grünen Hüllblättern umgeben. Kronzipfel lineal 
Globularia – Kugelblume
Blütenköpfchen bräunlich, nicht von grünen Hüllblättern umgeben. Kronzipfel eiförmig. Staubblätter weit herausragend 
Plantago – Wegerich
8 (6)
Alle Blätter grundständig (grundständige Rosette). Stängelblätter fehlend. Hauptnerven der Blätter parallel. Blütenstand ährig 
Plantago – Wegerich
Stängelblätter vorhanden   ► 9
9 (8)
Blüten lang röhrig (1–6 cm), mit offenem Schlund, Röhrensaum viel kürzer als die Röhre   ► 10
Blütenröhre kürzer als 1 cm oder, falls länger, mit einem die Röhre abschliessenden Schlundwulst   ► 11
10 (9)
Blätter gegenständig, schmal. Kronröhre 1–2 cm lang, weiss 
Gratiola – Gnadenkraut
Gratiola Fl 1.tif
Blätter wechselständig. Kronröhre 2–5 cm lang, hellgelb oder rosa 
Digitalis – Fingerhut
DigiLute1.tif
11 (9)
Kronröhre 0–5 mm lang. Kronsaum trichter- oder radförmig ausgebreitet. Blüte erscheint daher fast radiär   ► 12
Kronröhre am Ende 2-lippig, zwischen den Lippen mit einem Schlundwulst   ► 14
12 (11)
Kronzipfel an der Spitze ausgerandet. Staubblätter 4, in der Kronröhre eingeschlossen 
Erinus – Leberbalsam
Erinus Fl 1.tif
Kronzipfel am Ende nicht ausgerandet. Staubblätter 2, frei sichtbar   ► 13
13 (12)
Kronröhre kürzer als breit. Kronsaum ± flach, meist fast radiär, da die seitlichen Kronzipfel seitwärts ausgebreitet sind. Pflanze ein- oder mehrjährig 
Veronica – Ehrenpreis
Veronica Fl 1.tif
Kronröhre länger als breit. Kronsaum trichterförmig, ± zygomorph, da die seitlichen Kronzipfel nach unten geschlagen sind. Pflanze mehrjährig 
Pseudolysimachion – Blauweiderich
Pseudolysimachion Fl 1.tif
14 (11)
Stängel niederliegend   ► 15
Stängel aufrecht   ► 18
15 (14)
Stängel und Blätter deutlich behaart   ► 16
Stängel und Blätter kahl   ► 17
16 (15)
Krone gelb mit dunkler Oberlippe, Länge (mit Sporn) ca. 1 cm, mit langem, pfriemenförmigem Sporn 
Kickxia – Schlangenmaul, Tännelkraut
Kickxia Fl 1.tif
Krone gelbweiss, 2–3,5 mm lang, ohne Sporn (mit kurzem, stumpfem Höcker) 
Asarina – Felsenlöwenmaul
AsarProc1.tif
17 (15)
Blätter gestielt, Spreite breit, lappig (kleine Efeublätter) 
Cymbalaria – Zimbelkraut
Blätter kaum gestielt, schmal lineal 
Linaria – Leinkraut
18 (14)
Krone am Grund mit kegel- bis pfriemenförmigem Sporn   ► 19
Krone am Grund ohne Sporn, aber mit kurzem, stumpfem Höcker   ► 20
19 (18)
Ganze Pflanze drüsig behaart. Blüten einzeln in den Blattwinkeln. Krone ca. 8 mm lang, am Schlund mit einem offenen Spalt (Lupe) 
Chaenorrhinum – Kleines Leinkraut
Fl 1.tif
Pflanze kahl, höchstens im Blütenstand etwas drüsig. Blüten in endständigen Trauben (selten einzeln). Krone am Schlund vollständig geschlossen 
Linaria – Leinkraut
Linaria Fl 1.tif
20 (18)
Krone ca. 1 cm lang, rosa, kürzer als das Deckblatt 
Misopates – Ackerlöwenmaul
Krone 2–3 cm lang, purpurn (oder gelbweiss), länger als das Deckblatt 
Antirrhinum – Löwenmaul