Manuskript:Lamium

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Lamium (Taubnessel)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Blüten rot, rosa oder weiss. Unterlippe 1- bis 2-lappig, mit rudimentären Seitenzipfeln   ► 2
Blüten gelb, mit dunklerer Zeichnung. Unterlippe mit 3 spitzen Lappen. Blätter eiförmig bis lanzettlich, unregelmässig grob gezähnt, lang gestielt 
Lamium galeobdolon (L.) L. – Goldnessel
20–60 cm — kollin–subalpin;
Wälder, Hecken
a
Pflanze ohne Ausläufer. Krone blassgelb, 12–17 mm lang. Stängel ringsum behaart, oft mit z.T. blühenden Seitenästen. Blätter manchmal mit weissen Flecken. Scheinquirle 10- bis 15-blütig 
Lamium galeobdolon subsp. flavidum (F. Herm.) Á. Löve & D. Löve – Blassgelbe Goldnessel
(= Lamiastrum flavidum)
Ch; kollin–subalpin;
krautreiche Laubmischwälder, Pionierwälder
; Fagetalia, Fraxinion, Sambuco-Salicion; Alpin-apenninisch
LamiGaleFlav1.tif
Pflanze während oder kurz nach der Blütezeit Ausläufer treibend. Krone hell- bis goldgelb, 15–25 mm lang   ► b
b
Stängel am Grund ringsum dicht behaart. Scheinquirle 8- bis 16-blütig. Oberste Stängelblätter schmal lanzettlich, mit scharf zugespitzten Zähnen, 2–3,5x so lang wie breit 
Lamium galeobdolon subsp. montanum (Pers.) Hayek – Berg-Goldnessel
(= Lamiastrum montanum)
Ch; kollin–subalpin;
frische, krautreiche Laubmischwälder, Gebüsche
; Fagetalia, Fraxinion, Lunario-Acerion, Pruno-Rubion; Europäisch
LamiGaleMont1.tif
Stängel am Grund nur an den Kanten behaart   ► c
c
Scheinquirle 5- bis 10-blütig. Blätter auffallend silberweiss gefleckt. Oberlippe 8–11 mm breit. Wimpern auf der Oberlippe der Krone 1,2–2 mm lang 
Lamium galeobdolon subsp. argentatum (Smejkal) J. Duvign. – Silber-Goldnessel
(= Lamiastrum argentatum)
kollin–montan;
krautreiche Laubwälder, Gartenränder
; Fagetalia, Aegopodion + Alliarion; Europäisch, in Kultur entstanden; Neophyt
LamiGaleArge1.tif
Scheinquirle 2- bis 8-blütig. Blätter nicht oder schwach gefleckt. Oberlippe 5–8 mm breit. Wimpern auf der Oberlippe der Krone ca. 1 mm lang 
Lamium galeobdolon (L.) L. subsp. galeobdolon – Gewöhnliche Goldnessel
(= Lamiastrum galeobdolon)
Ch; kollin–montan;
krautreiche Laubwälder, Gartenränder
; Fagetalia, Aegopodion + Alliarion; Nord- und osteuropäisch; Neophyt
LamiGaleGaleLf1.tif
2 (1)
Pflanze mehrjährig, mit Ausläufern, 20–80 cm hoch. Blüten 20–25 mm lang, Kronröhre gekrümmt   ► 3
Pflanze ein- bis zweijährig, 10–30 cm hoch. Blüten 10–20 mm lang, Kronröhre gerade   ► 4
3 (2)
Krone purpurn (selten weiss), die Oberlippe mit anliegenden Haaren. Tragblätter der Scheinquirle 1–2x so lang wie breit. Blätter herz-eiförmig, gestielt, unregelmässig grob gezähnt, oft lang zugespitzt 
Lamium maculatum (L.) L. – Gefleckte Taubnessel
H; 20–50 (–80) cm — kollin–subalpin (–alpin);
frische, nährstoffreiche Krautsäume, Wegränder, Ufer
; Aegopodion + Alliarion, Convolvulion; Europäisch-westasiatisch
LamiMacu1.tif
Krone weiss, die Oberlippe mit abstehenden Haaren. Tragblätter der Scheinquirle 2–4x so lang wie breit. Blätter herz-eiförmig, gestielt, regelmässiger gesägt als bei voriger Art 
Lamium album L. – Weisse Taubnessel
H; 20–60 cm — kollin–subalpin (–alpin);
nährstoffreiche Krautsäume, Wegränder, Unkrautfluren
; Arction, Aegopodion + Alliarion; Eurasiatisch
LamiAlbu1.tif
4 (2)
Obere Blätter sitzend, stängelumfassend, rundlich nierenförmig. Untere Blätter ungleich stumpf gekerbt, herz-eiförmig oder rundlich. Obere eingeschnitten gekerbt. Krone blassrosa, selten fast weiss, die Röhre weit aus dem Kelch ragend 
Lamium amplexicaule L. – Stängelumfassende Taubnessel
T; 10–25 cm — kollin–subalpin;
Unkrautfluren, Weinberge, Äcker, Gärten
; Fumario-Euphorbion, Polygono-Chenopodion, Sisymbrion; Eurasiatisch
Obere Blätter gestielt, eiförmig oder herz-eiförmig   ► 5
5 (4)
Obere Blätter 1–2x so lang wie breit, gekerbt bis stumpf gezähnt, Zähne viel breiter als lang 
Lamium purpureum L. – Acker-Taubnessel
H.ha-T; 15–30 cm — kollin–subalpin;
Weinberge, Äcker, Gärten, Wegränder
; Fumario-Euphorbion, Polygono-Chenopodion, Sisymbrion; Europäisch-westasiatisch; Archäophyt
LamiPurp1.tif
Obere Blätter etwa so lang wie breit, stark eingeschnitten stumpf oder spitz gezähnt, die meisten Zähne länger als breit, einzelne nochmals eingeschnitten. In vielen Merkmalen intermediär zwischen L. purpureum und L. amplexicaule 
Lamium hybridum Vill. – Bastard-Taubnessel
T; 10–20 cm — kollin–montan;
warme, lückige Unkrautfluren, Äcker, Schuttplätze
; Fumario-Euphorbion; Europäisch; Archäophyt
LamiHybr1.tif