Manuskript:Himantoglossum

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Himantoglossum (Riemenzunge)
Von: Michael Jutzi
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica
1
Lippe bis 2 cm lang, breitlappig, mit welligem Rand Blüten rosaviolett bis grünlich, purpurn gefleckt 
Himantoglossum robertianum (Loisel.) P. Delforge – Mastorchis
(= Barlia robertiana)
G; 25–80 cm — kollin;
mediterrane Trockenrasen
; Thero-Brachypodietalia; Mediterran, in Ausbreitung nach Norden; (vermutlich) eingewandert
Lippe 3–6 cm lang, an der Basis mit welligem Rand. Mittelabschnitt der Lippe lang bandförmig, schraubig gedreht. Seitenabschnitte viel kürzer   ► 2
2 (1)
Blütenstand dicht, meist 30- bis 80-blütig. Blüten mit intensivem Bocksgeruch. Lippe olivgrün bis lila, am Rand dunkler 
Himantoglossum hircinum (L.) Spreng. – Bocks-Riemenzunge
G; 30–80 cm — kollin;
trockenwarme, kalkreiche Krautsäume, Halbtrockenrasen
; Mesobromion, Geranion sanguinei; Westmediterran
Blütenstand locker, meist 20- bis 40-blütig. Blüten nur schwach duftend. Lippe am Rand und auf dem bandförmigen Teil braunrot 
Himantoglossum adriaticum H. Baumann – Adria-Riemenzunge
G; 50–80 cm — kollin;
trockenwarme, kalkreiche Krautsäume, Halbtrockenrasen
; Mesobromion, Geranion sanguinei; Stammt aus dem östlichen Mittelmeergebiet; Neophyt