Manuskript:Hemerocallis

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Hemerocallis (Taglilie)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica
1
Blüten trichterförmig, zu 8–12. Perigonblätter gelb, spitz, nur mit Längsadern, am Rand nicht wellig. Blätter dunkelgrün, 40–70 cm lang und 7–15 mm breit 
Hemerocallis lilioasphodelus L. – Gelbe Taglilie
G; kollin–montan;
Gartenränder, sonnige Buchenwälder
; Stammt aus Asien; Neophyt
Blüten trichterförmig, zu 5–10. Perigonblätter orange bis ziegelrot, stumpf, mit Längs- und Queradern, am Rand wellig. Blätter gelbgrün, 40–120 cm lang und 12–30 mm breit 
Hemerocallis fulva (L.) L. – Gelbrote Taglilie
G; 60–100 (–150) cm — kollin;
Schuttplätze, Gartenränder, Unkrautfluren
; Arction; Ursprünglich ostasiatisch; Neophyt