Manuskript:Geum

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Geum (Nelkenwurz)
By: Christophe Bornand
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Stängel einblütig, Blüte 2–4 cm breit   ► 2
Stängel mehrblütig, Blüte 1–2,5 cm breit   ► 3
2 (1)
Pflanze mit langen, oberirdischen Ausläufern. Endlappen des Laubblattes nicht auffallend grösser. Blüten gelb, Durchmesser 3–5 cm, Kronblätter 6–8. Die zahlreichen Griffel federig behaart, zur Fruchtzeit bis 3 cm lang, einen gedrehten Schopf bildend 
Geum reptans L. – Kriechende Nelkenwurz
H; 5–20 cm — alpin;
kalkarme Schuttfluren
; Androsacion alpinae; Mittel- und südeuropäisch
Pflanze ohne Ausläufer. Endlappen des Laubblattes viel grösser als die übrigen Abschnitte. Blüte gelb, mit 5–6 Kronblättern, mit zahlreichen, federig behaarten Griffeln, zur Fruchtzeit bis 3 cm lang, einen Schopf bildend 
Geum montanum L. – Berg-Nelkenwurz
H; 10–40 cm — (montan–) subalpin–alpin;
kalkarme Gebirgsrasen, Zwergstrauchheiden
; Nardion, Festucion variae; Mittel- und südeuropäisch
3 (1)
Blüten aufrecht, gelb, Durchmesser 1–2 cm. Fruchtköpfchen über dem Kelch ungestielt. Grundblätter unterbrochen gefiedert, mit grossem, meist 3-teiligem und grob gezähntem Endteilblatt 
Geum urbanum L. – Echte Nelkenwurz
H; 25–90 cm — kollin–montan (–subalpin);
nährstoffreiche Krautsäume, Laubmischwälder
; Aegopodion + Alliarion, Fagetalia; Eurasiatisch
Blüten nickend, blassgelb, rötlich überlaufen. Fruchtköpfchen über dem Kelch gestielt. Grundblätter lang gestielt, unterbrochen gefiedert, mit sehr grossem Endlappen. Blüten richten sich zur Fruchtzeit auf 
Geum rivale L. – Bach-Nelkenwurz
H; 30–60 cm — kollin–subalpin (–alpin);
Nasswiesen, feuchte Hochstaudenfluren, Auenwälder
; Calthion, Adenostylion, Alnion incanae; Eurasiatisch-nordamerikanisch