Manuskript:Daphne

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Daphne (Seidelbast)
By: Michael Jutzi
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Blüten vor den Blättern erscheinend, rosa, in den Winkeln der vorjährigen (abgefallenen) Blätter ährig gehäuft. Früchte leuchtend rot 
Daphne mezereum L. – Echter Seidelbast
Ph; 25–120 cm — kollin–subalpin (–alpin);
kalkreiche Laubwälder, Gebüsche, Schuttfluren
; Cephalanthero-Fagenion, Luzulo-Fagenion, Berberidion, Petasition paradoxi; Europäisch-westasiatisch
Blüten nicht vor den Blättern erscheinend, am Ende des Stängels oder in Blattwinkeln gehäuft   ► 2
2 (1)
Blüten blattwinkelständig, gelbgrün. Frucht schwarz. Blätter immergrün, bis über 10 cm lang 
Daphne laureola L. – Lorbeer-Seidelbast
Ph; 40–120 cm — kollin–montan;
trockene Laubwälder, Gebüsche
; Quercion pubescenti-petraeae, Cephalanthero-Fagenion, Lonicero-Fagenion; West- und südeuropäisch
Blüten in endständigen Büscheln. Blätter nicht über 4 cm lang   ► 3
3 (2)
Pflanze sommergrün. Blüten weiss. Frucht rot 
Daphne alpina L. – Alpen-Seidelbast
Ph; 20–100 cm — kollin–subalpin;
kalkreiche Felsen, Föhrenwälder
; Potentillion, Erico-Pinion sylvestris; Mittel- und südeuropäisch
Pflanze immergrün. Blüten rosa bis rot, selten weiss. Frucht braunorange   ► 4
4 (3)
Kelchröhre und Zweige kahl. Blüten rosa bis weiss 
Daphne striata Tratt. – Gestreifter Seidelbast
Cp; 5–15 cm — subalpin–alpin;
trockene Gebirgsrasen, Zwergstrauchheiden, Föhrenwälder
; Nardion, Seslerion, Ericion; Alpin
Kelchröhre und Zweige anliegend behaart. Blüten leuchtend rot 
Daphne cneorum L. – Flaumiger Seidelbast
Cp; –30 cm — kollin–montan (–subalpin);
kalkreiche Felsrasen, lichte Föhrenwälder
; Erico-Pinion sylvestris, Seslerion; Mittel- und südeuropäisch