Manuskript:Dactylorhiza

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Dactylorhiza (Fingerwurz)
By: Michael Jutzi
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 10.01.2019
1
Blüten gelb oder rot mit gelblichem Grund. Lippe auch bei gelbblütigen Exemplaren an der Basis mit Fleckenzeichnung. Blätter verkehrt eilanzettlich, über der Mitte am breitesten 
Dactylorhiza sambucina (L.) Soó – Holunder-Knabenkraut
G; 10–30 cm — montan–subalpin;
kalkarme Magerrasen, Krautsäume
; Nardion, Calluno-Genistion, Mesobromion; Europäisch
Blüten meist (purpur-)rot, rosa oder weiss. Fleckenzeichnung meist auf der ganzen Länge der Lippe. Wenn Blüten gelblich, dann ohne Fleckenzeichnung auf der Lippe und Blätter am Grund am breitesten   ► 2
2 (1)
Stängel dünn, zumindest im oberen Teil markig (lässt sich nicht quetschen), mit 3–10 Stängelblättern   ► 3
Stängel dick, gänzlich hohl (leicht quetschbar), mit 3–5 Blättern   ► 4
3 (2)
Stängel mit 3–5 Blättern, das zweitunterste 6–15x so lang wie breit, im untersten Drittel am breitesten. Tragblattähnliche Blätter 0–2. Blüten intensiv purpurrot 
Dactylorhiza traunsteineri (Rchb.) Soó – Traunsteiners Knabenkraut
G; 20–35 cm — (kollin–) montan–subalpin;
Flachmoore
; Caricion fuscae, Caricion davallianae; Alpin
Stängel mit 3–10 Blättern, das zweitunterste 3–8x so lang wie breit, zumindest teilweise in oder über der Mitte am breitesten. Tragblattähnliche Blätter 2–6. Blüten hell- bis dunkelrosa 
Dactylorhiza maculata (L.) Soó – Geflecktes Knabenkraut
G; 20–60 cm — kollin–alpin;
Flachmoore, Quellen, feuchte Magerrasen
; Caricion davallianae, Caricion fuscae, Calthion
a
Lippe tief 3-spaltig, Mittellappen gross, schmäler, aber länger als die Seitenlappen. Unterstes Blatt breit und stumpf löffelförmig 
Dactylorhiza maculata subsp. fuchsii (Druce) Hyl. – Fuchs' Geflecktes Knabenkraut
G; kollin–alpin;
feuchte Wiesen und Magerrasen
; Eurasiatisch
DactMacuFuch1.tif
Lippe seicht 3-lappig, Mittellappen viel kleiner und oft kürzer als die Seitenlappen. Unterstes Blatt schmal und spitz lanzettlich   ► b
b
Blätter 5–10. Blütengrundfarbe hellrosa. Mittellappen der Lippe meist kürzer als die Seitenlappen. Seitenlappen am Rand kaum nach oben gebogen 
Dactylorhiza maculata (L.) Soó subsp. maculata – Gewöhnliches Geflecktes Knabenkraut
G; montan–subalpin;
Flach- und Hochmoore
; Europäisch
DactMacuMacu1.tif
Blätter 3–6. Blütengrundfarbe dunkelrosa. Mittellappen der Lippe länger als die Seitenlappen. Seitenlappen am Rand oft nach oben gebogen 
Dactylorhiza maculata subsp. savogiensis (D. Tyteca & Gathoye) Kreutz – Savoyer Knabenkraut
G; montan–alpin;
saure Quell- und Hangmoore, feuchte Borstgrasrasen
; Alpin
DactMacuSavo1.tif
4 (2)
Blätter steil aufgerichtet, die oberen mit kapuzenförmiger Spitze, meist ungefleckt, hellgrün 
Dactylorhiza incarnata (L.) Soó – Fleischrotes Knabenkraut
G; 20–60 cm —
Flachmoore
a
Blüten rosa bis purpurn. Lippe undeutlich 3-lappig oder fast ungeteilt 
Dactylorhiza incarnata (L.) Soó subsp. incarnata – Gewöhnliches Fleischrotes Knabenkraut
G; 20–60 cm — kollin–montan (–subalpin);
kalkreiche Flachmoore, Nasswiesen
; Caricion davallianae, Molinion; Eurasiatisch
DactIncaInca1.tif
Blüten hellgelb, am Grund dunkler gelb. Lippe deutlich 3-lappig, mit oft gezähnten Seitenlappen 
Dactylorhiza incarnata subsp. ochroleuca (Boll) P. F. Hunt & Summerh. – Hellgelbes Knabenkraut
G; kollin;
kalkreiche Flachmoore
; Caricion davallianae; Mittel- und nordeuropäisch
DactIncaOchr1.tif
Blätter waagrecht oder wenig aufgerichtet, oberseits meist gefleckt   ► 5
5 (4)
Blütenstand locker, 5- bis 15- (20-)blütig. Sporn kegelförmig, gerade oder leicht abwärtsgebogen 
Dactylorhiza lapponica (Hartm.) Soó – Lappländisches Knabenkraut
G; 10–30 cm — montan–subalpin;
feuchte Hänge, Flachmoore
; Caricion davallianae, Caricion fuscae, Caricion bicolori-atrofuscae; Mittel- und nordeuropäisch
DactLapp1.tif
Blütenstand dicht, 15- bis 30- (50-)blütig. Sporn dick, walzlich konisch, leicht abwärtsgebogen   ► 6
6 (5)
Blätter meist beidseits gefleckt. Lippe 5–6 mm lang 
Dactylorhiza cruenta (O. F. Müll.) Soó – Blutrotes Knabenkraut
G; 10–30 cm — subalpin;
kalkreiche Flachmoore
; Caricion davallianae; Eurosibirisch
DactCrue1.tif
Blätter nur oberseits gefleckt oder ungefleckt. Lippe (5–)8–10 mm lang 
Dactylorhiza majalis (Rchb.) P. F. Hunt & Summerh. – Breitblättriges Knabenkraut
G; –45 cm — kollin–subalpin;
kalkreiche Flachmoore, nährstoffarme Nasswiesen
; Caricion davallianae, Molinion; Europäisch
DactMaja1.tif