Manuskript:Calystegia

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Calystegia (Zaunwinde)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Die beiden Vorblätter am Grund der Blüte deutlich länger als breit, nicht aufgeblasen, viel länger als der Kelch, aber seitlich den Kelch nicht umschliessend. Krone 3,5–5 cm lang, trichterförmig, weiss 
Calystegia sepium (L.) R. Br. – Echte Zaunwinde
G.li; –3 m — kollin–montan;
frische, nährstoffreiche Krautsäume, Staudenfluren, Gebüsche
; Convolvulion, Aegopodion + Alliarion; Ursprünglich eurasiatisch?
CalySepi Cal 1.tif
Die beiden Vorblätter am Grund «wie aufgeblasen» (ausgesackt), etwa so lang wie breit, kaum länger als der Kelch, aber den Kelch ganz umschliessend   ► 2
CalySilv Cal 1.tif
2 (1)
Krone weiss, 6–8 cm lang, trichterförmig, oft mit hellroten Streifen auf der Aussenseite. Blüten- und Blattstiele kahl 
Calystegia silvatica (Kit.) Griseb. – Wald-Zaunwinde
(= Convolvulus silvaticus)
G.li; –3 m — kollin;
feuchte, wärmeliebende Krautsäume, Runsen
; Convolvulion; Südosteuropäisch; Neophyt
Krone rosa, 4–6 cm lang, trichterförmig, meist mit weissen Streifen. Blüten- und Blattstiele behaart 
Calystegia pulchra Brummitt & Heywood – Schöne Zaunwinde
(= Convolvulus dubius)
G.li; –3 m —
feuchte, ruderale Gebüsche, Ruderalfluren
; Convolvulion; Neophyt