Manuskript:Aquilegia

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Aquilegia (Akelei)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Stängel 3- bis 10-blütig. Sporn an der Spitze hakig eingerollt   ► 2
Stängel 1- bis 3-blütig. Sporn gerade oder an der Spitze schwach gekrümmt   ► 3
2 (1)
Blüten blauviolett (bei verwilderten Gartenformen auch rosa oder weiss), nickend, Staubblätter wenig ausgerandet. Blätter 2- (3-)fach 3-teilig. Endblättchen eingeschnitten gekerbt, oft fast 3-lappig 
Aquilegia vulgaris L. – Gemeine Akelei
H; 30–90 cm — kollin–montan (–subalpin);
kalkreiche Krautsäume, lichte Wälder
; Geranion sanguinei, Cephalanthero-Fagenion, Molinio-Pinion; Eurasiatisch
AquiVulg1.tif
Blüten braunviolett, nickend, Staubblätter weit ausgerandet. Blätter wie bei voriger Art 
Aquilegia atrata W. D. J. Koch – Dunkle Akelei
H; 20–60 cm — (kollin–) montan–subalpin;
kalkreiche, wechselfeuchte Krautsäume, Gebüsche, Wiesen und Weiden
; Caricion ferrugineae, Trifolion medii, Molinio-Pinion; Südwesteuropäisch
3 (1)
Pflanze 15–30 cm hoch. Blüten hellblau. Durchmesser bis 8 cm. Blätter doppelt 3-teilig, Teilblättchen tief 3-spaltig und eingeschnitten gekerbt 
Aquilegia alpina L. – Alpen-Akelei
H; 20–70 cm — (montan–) subalpin (–alpin);
feuchte, kalkreiche Bergwiesen, Grünerlengebüsche
; Caricion ferrugineae, Alnenion viridis; Westalpin-apenninisch
AquiAlpi1.tif
Pflanze 5–15 cm hoch. Blüten violettblau. Durchmesser 2,5–4 cm. Untere Blätter doppelt 3-teilig, die obersten ungeteilt, Teilblättchen tief gekerbt 
Aquilegia einseleana F. W. Schultz – Einseles Akelei
H; 15–40 cm — montan–subalpin;
kalkreiche, trockene Bergwiesen, Schutthalden
; Seslerion, Petasition paradoxi; Ostalpin
AquiEins1.tif