Gymnocarpium

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Gymnocarpium (Eichenfarn)
Von: Christophe Bornand
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica
1
Blattstiel kahl, nicht drüsig 
Gymnocarpium dryopteris (L.) Newman – Eichenfarn
G; 10–45 cm — montan–subalpin;
kalkarme, humusreiche Bergwälder
; Abieti-Fagenion, Abieti-Piceion; Eurosibirisch-nordamerikanisch
Blattstiel beidseits fein drüsig (zumindest auf den Achsen, meist auch auf beiden Seiten der Blattspreite) 
Gymnocarpium robertianum (Hoffm.) Newman – Ruprechtsfarn
G; (kollin–) montan–subalpin;
kalkreiche Schuttfluren, sandige Gebüsche, Wälder
; Petasition paradoxi, Stipion calamagrostis; Eurosibirisch-nordamerikanisch