Cichorium

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Cichorium (Wegwarte)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica — Stand: 14.12.2018
1
Blätter zumindest unterseits borstenhaarig. Hüllblätter z. T. mit Drüsenhaaren. Stängel sparrig verzweigt. Grundblätter schrotsägeförmig (ähnlich Taraxacum). Blüten hellblau 
Cichorium intybus L. – Wegwarte
H; 20–120 cm — kollin–montan (–subalpin);
eher trockene Unkrautfluren, Schuttplätze
; Dauco-Melilotion, Arction; Eurasiatisch; Archäophyt
Blätter kahl. Hüllblätter kahl oder nur mit drüsenlosen Haaren. Stängel sparrig verzweigt. Grundblätter bilden eine dichte Rosette mit (je nach Sorte) ungeteilten oder sehr stark fiederteiligen Blättern. Blüten hellblau 
Cichorium endivia L. – Endivie
T; 30–70 cm — kollin;
Äcker, Gärten, Unkrautfluren
; Ursprünglich wahrscheinlich mediterran; kultivierter Archäophyt