Avena

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Avena (Hafer)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica — Stand: Version 14.12.2018
1
Deckspelzen unten lang behaart, Ährchen mit 2–5 Blüten, reif zerfallend   ► 2
Deckspelzen (fast) kahl, Ährchen meist mit 2 Blüten, nicht zerfallend   ► 4
2 (1)
Deckspelzen an der Spitze mit zwei 3–5 mm langen Zähnchen. Rispe einseitswendig, Ährchen meist 2-blütig 
Avena barbata Link – Bart-Hafer
T; 60–80 (–120) cm — kollin;
trockenwarme, kalkarme Schuttplätze, Bahnareale
; Dauco-Melilotion; Mediterran; Neophyt

center|80x80px|

Deckspelzen an der Spitze mit 2 bis 2 mm langen Zähnchen. Rispe einseitig oder allseitswendig   ► 3
3 (2)
Ährchen 15–25(–30) mm lang, mit (2–)3 Blüten, Granne der Deckspelzen 2–4 cm lang. Rispe meist allseitswendig 
Avena fatua L. – Flug-Hafer
T; 40–120 cm — kollin–montan (–subalpin);
kalkreiche Getreidefelder, Ackerränder
; Caucalidion; Mediterran-westasiatisch; Archäophyt

center|80x80px|

Ährchen 25–50 mm lang, mit (2–)3–5 Blüten, Granne der Deckspelzen 3–9 cm lang. Rispe meist einseitswendig 
Avena sterilis L. – Tauber Hafer
40–80 (–150) cm — kollin–montan;
trockenwarme Äcker, Wegränder
; Mediterran-westasiatisch; Neophyt;
Stammsippe von A. sativa
a
Ährchen 35–50 mm lang, Granne 6–9 cm lang, Blatthäutchen 6–8 mm lang 
Avena sterilis L. subsp. sterilis – Wild-Hafer
Ährchen 25–30 mm lang, Granne 3–6 cm lang, Blatthäutchen 2–4 mm lang 
Avena sterilis subsp. ludoviciana (Durieu) Gillet & Magne – Persischer Hafer
4 (1)
Hüllspelzen deutlich kürzer als die Deckspelzen, Frucht durch die Spelzen locker eingehüllt. Ährchen mit 3–4 Blüten 
Avena nuda L. – Nackt-Hafer
40–80 cm — kollin;
Ackerränder
; kultivierter Archäophyt

center|80x80px|

Hüllspelzen deutlich länger als die Deckspelzen, Frucht durch die Spelzen eng eingehüllt   ► 5
5 (4)
Deckspelzen an der Spitze tief 2-zähnig, Zähne in eine bis 12 mm lange Granne auslaufend. Ährchen mit 2 Blüten 
Avena strigosa Schreb. – Sand-Hafer
40–120 cm — kollin–montan;
Ackerränder
; kultivierter Archäophyt
Deckspelzen an der Spitze schwach eingekerbt, höchstens die Spitzchen der unteren Blüten in eine kurze Granne auslaufend. Ährchen mit 2–3 Blüten 
Avena sativa L. – Saat-Hafer
60–150 cm — kollin–montan;
Getreidefelder, Acker-, Wegränder
; Weltweit verbreitete Kulturpflanze; kultivierter Archäophyt

center|80x80px|