Astragalus

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search
Astragalus (Tragant)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 26.02.2019
1
Blattspindel in einen Dorn auslaufend. Blätter 2–6 cm lang, mit 6–10 Fiederpaaren. Stängel verholzt. Blüten weiss oder weissrosa 
Astragalus sempervirens Lam. – Dorniger Tragant
Cp; 5–20 cm — montan–subalpin (–alpin);
kalkreiche, felsige Rasen
; Drabo-Seslerion; Mittel- und südwesteuropäisch
AstrSemp1.tif
Blattspindel nicht in einen Dorn auslaufend   ► 2
2 (1)
Blüten gelb oder gelblich weiss   ► 3
Blüten violett, blau, rot oder weisslich bunt   ► 8
3 (2)
Blätter mit 4–6(–7) Fiederpaaren. Pflanze mit Ausnahme der Blattunterseiten fast kahl   ► 4
Blätter mit 8–15 Fiederpaaren. Pflanze ± behaart   ► 5
4 (3)
Stängel niederliegend, verlängert (bis 120 cm), locker behaart bis kahl. Blätter 10–20 cm lang, Teilblättchen breit elliptisch, Nebenblätter frei, nicht auffällig. Blütentraube mit 8–30 abstehenden, grüngelben Blüten 
Astragalus glycyphyllos L. – Süsser Tragant
H; 30–120 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockene Krautsäume, Gebüsche
; Geranion sanguinei, Trifolion medii; Europäisch-westasiatisch
AstrGlyc1.tif
Stängel aufrecht, kahl. Blätter 4–10 cm lang, Teilblättchen länglich eiförmig, Nebenblätter frei, gross, 4–10 mm breit. Blütentraube mit 5–10 nickenden, weissgelben Blüten 
Astragalus frigidus (L.) A. Gray – Gletscherlinse
G; –40 cm — subalpin–alpin;
feuchte, kalkreiche Rasenhänge, Schuttfluren
; Caricion ferrugineae, Arabidion caerulae; Arktisch-alpin
AstrFrig1.tif
5 (3)
Stängel gut entwickelt, 20–80 cm hoch, beblättert   ► 6
Stängel fast fehlend oder höchstens 5 cm lang (niederliegend), Blätter und Blüten grundständig   ► 7
6 (5)
Stängel niederliegend-aufsteigend, oft über andere Pflanzen kletternd. Teilblättchen 10–30 mm lang, stumpf, beiderseits anliegend behaart. Blütentraube mit 8–25 aufrecht abstehenden, hellgelben Blüten 
Astragalus cicer L. – Kichererbsen-Tragant
H; 20–80 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockenwarme Krautsäume, Gebüsche, Föhrenwälder
; Geranion sanguinei, Erico-Pinion sylvestris; Europäisch-westasiatisch
AstrCice1.tif
Stängel (bogig) aufrecht. Teilblättchen 5–20 mm lang, spitz oder etwas stumpf, oberseits kahl, unterseits anliegend behaart. Blütentraube mit 5–20 nickenden, kräftig gelben Blüten 
Astragalus penduliflorus Lam. – Alpenlinse
H; 20–80 cm — subalpin (–alpin);
mässig trockene, kalkarme Rasenhänge, Bergwälder
; Festucion variae, Caricion ferrugineae; Mittel- und südeuropäisch
AstrPend1.tif
7 (5)
Stängel kaum ausgebildet. Blätter abstehend zottig behaart. Blätter 12- bis 15-paarig, Teilblättchen graugrün, 10–25 mm lang. Blüten zu 4–9, kräftig zitronengelb 
Astragalus exscapus L. – Stängelloser Tragant
H; 5–10 cm — (kollin–) montan–subalpin;
kalkreiche Steppenrasen, Föhrenwälder
; Cirsio-Brachypodion, Ononido-Pinion; Osteuropäisch
AstrExsc1.tif
Stängel sehr kurz, niederliegend. Blätter anliegend behaart. Blätter 9- bis 11-paarig, Teilblättchen 5–12 mm lang. Blüten zu 6–14, gelblich weiss 
Astragalus depressus L. – Niederliegender Tragant
H; 5–10 cm — (montan–) subalpin (–alpin);
kalkreiche Trockenrasen, Felsensteppen
; Drabo-Seslerion, Stipo-Poion; Europäisch-westasiatisch
AstrDepr1.tif
8 (2)
Blüten zweifarbig: weiss oder weissblau, mit violetter Schiffchenspitze. Frucht hängend   ► 9
Blüten rotviolett oder blauviolett. Frucht aufrecht   ► 10
9 (8)
Blätter mit 7–12 Fiederpaaren. Flügel ganzrandig, kürzer als das Schiffchen. Frucht (und Fruchtknoten) zottig behaart 
Astragalus alpinus L. – Alpen-Tragant
H; 5–25 cm — subalpin–alpin;
kalkreiche Gebirgsrasen
; Caricion ferrugineae, Seslerion; Arktisch-alpin
Blätter mit 4–6(–7) Fiederpaaren. Flügel 2-lappig, länger als das Schiffchen. Frucht (und Fruchtknoten) kahl 
Astragalus australis (L.) Lam. – Südlicher Tragant
H; 5–30 cm — subalpin–alpin;
kalkreiche Gebirgsrasen, Schuttfluren
; Seslerion, Thlaspion rotundifolii; Eurosibirisch
10 (8)
Alle Blätter ± grundständig. Blätter 7–20 cm lang, mit 10–20 Fiederpaaren. Teilblättchen oval, 5–12 mm lang 
Astragalus monspessulanus L. – Französischer Tragant
H; 5–20 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockenwarme, kalkreiche Föhrenwälder, Felsenheiden
; Ononido-Pinion, Juniperion sabinae; Mediterran
AstrMons1.tif
Pflanze mit beblättertem Stängel. Teilblättchen schmal   ► 11
11 (10)
Blüten 18–25 mm lang, Fahne schmal, 6–10 mm länger als die Flügel. Blätter mit 8–15 schmalen Fiederpaaren, unterseits dicht anliegend behaart. Blüten rotviolett 
Astragalus onobrychis L. – Esparsetten-Tragant
H; 10–25 (–50) cm — kollin–montan;
kalkreiche Felsensteppen, Föhrenwälder
; Stipo-Poion, Ononido-Pinion; Osteuropäisch-westasiatisch
AstrOnob1.tif
Blüten 12–15 mm lang, Fahne eiförmig, kaum 3 mm länger als die Flügel. Blätter mit 5–10 Fiederpaaren, unterseits zerstreut anliegend behaart. Blüten blauviolett 
Astragalus leontinus Wulfen – Tiroler Tragant
H; 5–20 cm — (montan–) subalpin (–alpin);
kalkreiche Gebirgsrasen, Schutthalden, Nadelwälder
; Seslerion; Alpin
AstrLeon1.tif