Aster

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Aster (Aster)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 14.12.2018
1
Die ca. 1 cm breiten Köpfe nur aus gelben Röhrenblüten, Zungenblüten fehlend. Mehrere Köpfchen doldenartig angeordnet. Blatt schmal lineal, mit kleinen Grübchen (Lupe!) 
Aster linosyris (L.) Bernh. – Gold-Aster
H; 30–50 cm — kollin (–montan);
trockenwarme Krautsäume, Trockenrasen
; Xerobromion, Cirsio-Brachypodion, Geranion sanguinei; Südeuropäisch
AsteLino1.tif
Zungenblüten vorhanden   ► 2
2 (1)
Stängel blattlos. Grundblatt ganzrandig oder leicht gekerbt. Stängel einköpfig, Zungenblüten weiss 
Aster bellidiastrum (L.) Scop. – Alpenmasslieb
H; 5–25 cm — (kollin–) montan–alpin;
wechselfeuchte, kalkreiche Gebirgsrasen, Quellfluren, Flachmoore, Wälder
; Caricion ferrugineae, Caricion davallianae, Cratoneurion, Molinio-Pinion; Mittel- und südosteuropäisch
AsteBell1.tif
Stängel beblättert   ► 3
3 (2)
Hüllblätter stumpf, 1,5–3 mm breit. Pflanze zur Blütezeit mit Grundblättern   ► 4
Hüllblätter spitz, 0,5–1,5 mm breit. Grundblätter zur Blütezeit verdorrt   ► 5
4 (3)
Stängel einköpfig, Köpfe 3–5 cm breit. Grundblätter ganzrandig, 3-nervig, weichhaarig. Zungenblüten violett 
Aster alpinus L. – Alpen-Aster
H; 5–20 cm — subalpin–alpin;
trockene Gebirgsrasen, Grate
; Elynion, Seslerion, Festucion variae; Arktisch-alpin
Stängel vielköpfig, doldenartig, Köpfe 2–3 cm breit. Grundblätter meist gezähnt. Zungenblüten blassviolett 
Aster amellus L. – Berg-Aster
H; 20–60 cm — kollin–montan;
trockenwarme, kalkreiche Gebüsche, Trockenrasen, Wälder
; Geranion sanguinei, Mesobromion, Quercion pubescenti-petraeae, Molinio-Pinion; Eurasiatisch
5 (3)
Stängel dicht steifhaarig. Blütenstand und v.a. Hülle klebrig-drüsig behaart, vielköpfig. Blätter beidseitig dicht behaart, am Grund halb stängelumfassend 
Aster novae-angliae L. – Neuenglische Aster
G; 30–150 cm — kollin;
feuchte Unkrautfluren, Ufer, Auenwälder
; Convolvulion; Nordamerikanisch; Neophyt
Stängel kahl oder oberwärts drüsenlos behaart. Hülle ohne Drüsen 
Aster novi-belgii aggr.
Flussufer, feuchte Ruderalstellen
; Europäisch-kaukasisch; Neophyt
a
Köpfchen 6–15 mm breit (mehrere Köpfchen vergleichen). Hüllblätter am Grund nicht lederig. Zungenblüten weiss   ► b
Köpfchen 15–40 mm breit. Hüllblätter am Grund lederig. Zungenblüten weiss, lila oder blau   ► c
b
Pflanze einjährig. Köpfchen nur 6–8 mm breit, zu 30–100 in einer offenen Rispe (ähnlich Conyza). Zungenblüten nur bis 2 mm lang 
Aster squamatus (Spreng.) Hieron. – Schuppige Aster
30–80 cm — kollin;
trockenwarme Unkrautfluren
; Sisymbrion; Zentral- und Südamerikanisch; Neophyt
Pflanze mehrjährig. Köpfchen 10–15 mm breit. Zungenblüten 4–8 mm lang. Blätter lanzettlich, am Grund zusammengezogen 
Aster parviflorus Nees – Kleinblütige Aster
G; 50–100 (–150) cm — kollin;
feuchte Unkrautfluren, Ufer, Auenwälder
; Convolvulion; Nordamerikanisch; Neophyt
c
Hülle 6–9 mm lang. Äussere Hüllblätter 1/2–2/3 so lang wie die Hülle   ► d
Hülle 4–7 mm lang. Äussere Hüllblätter nur 1/3–1/2 so lang wie die Hülle   ► e
d
Obere Blätter sitzend, nicht umfassend, untere oft leicht stängelumfassend. Zungenblüten zuerst weiss, dann blau bis violett 
Aster ×salignus Willd. – Weiden-Aster
G; 50–100 (–150) cm — kollin;
feuchte Unkrautfluren, Ufer, Auenwälder
; Convolvulion; Wahrscheinlich neu entstandene Gartenpflanze nordamerikanischer Herkunft; Neophyt;
Sehr variabel, vermutlich Hybride aus A. lanceolatus × A. novi-belgii
Obere Blätter den Stängel mit kurzen Zipfeln umfassend. Zungenblüten violett, selten rosa oder weiss 
Aster novi-belgii L. – Neubelgische Aster
G; 50–100 (–150) cm — kollin;
feuchte Unkrautfluren, Ufer, Auenwälder
; Convolvulion; Nordamerikanisch; Neophyt
e
Stängel kahl, bereift. Blätter derb, kahl, am Rand rau (winzige Zähnchen) 
Aster laevis L. – Glatte Aster
60–120 cm —
nährstoffreiche Flussufer, Auen
; Europäisch-kaukasisch; Neophyt
Stängel unten kahl, oberwärts (besonders die Seitenäste) mit Haarleisten   ► f
f
Zungenblüten zuerst weiss, später helllila. Blätter lineal-lanzettlich, am Grund verschmälert. Hüllblätter allmählich verschmälert 
Aster lanceolatus Willd. – Lanzettblättrige Aster
G; 50–120 cm — kollin;
feuchtwarme Krautsäume, Ufer
; Convolvulion; Nordamerikanisch; Neophyt
Zungenblüten blau bis violett. Blätter eilanzettlich. Hüllblätter parallelrandig, plötzlich zugespitzt 
Aster ×versicolor Willd. – Gescheckte Aster
G; 60–120 cm — kollin;
feuchtwarme Krautsäume, Ufer
; Convolvulion; Nordamerikanisch; Neophyt