Anthemis

From FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Jump to: navigation, search

(Gattung)

Anthemis (Hundskamille)
By: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographic Scope: Schweiz — Source: Flora Helvetica — Collaboration limited to: Team Flora Helvetica — Status: 14.12.2018
1
Zungenblüten gelb. Blätter kurz grauhaarig, 2-fach fiederteilig. Hüllblätter hellbraun bewimpert 
Anthemis tinctoria L. – Färber-Hundskamille
Ch-T; 20–60 cm — kollin–montan (–subalpin);
ruderale Trockenrasen, trockene Wegränder, Schuttplätze
; Convolvulo-Agropyrion; Europäisch-westasiatisch; Archäophyt
Zungenblüten weiss   ► 2
2 (1)
Spreublätter fast borstenförmig, an den äusseren Blüten fehlend. Blätter unangenehm riechend, Blattzipfel fadenförmig. Früchte meist mit Warzen 
Anthemis cotula L. – Stinkende Hundskamille
T; 15–45 cm — kollin–montan (–subalpin);
trockene, kalkreiche Äcker, Wegränder, Schuttplätze
; Caucalidion, Sisymbrion; Ursprünglich eurasiatisch; Archäophyt
AnthCotu1.tif
Spreublätter lanzettlich, an allen Blüten vorhanden. Blätter nicht oder aromatisch riechend, Blattzipfel leicht flach. Früchte gerippt oder glatt   ► 3
3 (2)
Blütenboden kegelförmig. Spreublätter (zwischen den Röhrenblüten) lanzettlich, lang zugespitzt 
Anthemis arvensis L. – Acker-Hundskamille
T; 20–50 cm — kollin–montan (–subalpin);
mässig trockene Getreidefelder, Wegränder, Schuttplätze
; Caucalidion, Aphanion; Mediterran
AnthArve1.tif
Blütenboden schwach gewölbt bis halbkugelig   ► 4
4 (3)
Spreublattbasis kaum länger als die Spreublattspitze, im Übergang fast herzförmig ausgerandet. Köpfchenstiele zur Fruchtzeit verdickt 
Anthemis altissima L. – Hohe Hundskamille
20–100 cm — kollin–montan;
trockenwarme Schuttplätze
; Sisymbrion; Südeuropäisch; Neophyt
AnthAlti1.tif
Spreublattbasis viel länger als die Spreublattspitze. Köpfchenstiele nicht verdickt   ► 5
5 (4)
Pflanze mehrjährig. Stängel und Hüllblätter filzhaarig. Blätter oberseits fast kahl, unterseits weissfilzig. Blütenköpfe 3–5 cm breit 
Anthemis triumfettii (L.) DC. – Trionfettis Hundskamille
Ch-T; 30–80 cm — kollin–montan;
trockenwarme Gebüsche, Pioniergehölze
; Geranion sanguinei, Quercion pubescenti-petraeae; Südeuropäisch
Pflanze einjährig. Stängel, Hüllblätter und Blätter kurz abstehend behaart. Blütenköpfe 2–4 cm breit 
Anthemis austriaca Jacq. – Österreichische Hundskamille
15–60 cm — kollin–montan;
Äcker, Schuttplätze, Bahnareale
; Sisymbrion; Södosteuropäisch; Neophyt