Aegilops

Aus FloraWiki - das Wiki zur Schweizer Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Gattung)

Aegilops (Walch)
Von: Stefan Eggenberg
Info Flora, Flora Helvetica
Geographischer Geltungsbereich: Schweiz — Quelle: Flora Helvetica — Mitarbeit begrenzt auf: Team Flora Helvetica
1
Ähre schmal spindelförmig. Ährchen ohne oder bis 10 mm langen, der Ähre anliegenden oder zur Ährenachse parallel laufenden Grannen   ► 2
Ähre eiförmig. Ährchen mit langen (> 15 mm), zur Ährenachse mindestens 20° abgespreizten Grannen 
Aegilops geniculata aggr. – Eiförmiger Walch
a
Ähre im Umriss länglich, schmal, ohne Grannen 3,5–6 cm lang 
Aegilops triuncialis L. – Dreizölliger Walch
T; 10–40 cm — kollin;
trockenwarme Schuttplätze, Wegränder
; Mediterran; Neophyt
Ähre im Umriss kurz, ohne Grannen bis 3 cm lang   ► b
b
Ähre eiförmig, ohne Grannen 1–2 cm lang. Hüllspelze der untersten Ährchen mit 4–6 Grannen 
Aegilops geniculata Roth – Geknieter Walch
T; 10–40 cm — kollin;
trockenwarme Schuttplätze, Wegränder
; Mediterran; Neophyt
Ähre länglich eiförmig, ohne Grannen 2–3 cm lang. Hüllspelze der untersten Ährchen mit 2–3(–4) Grannen 
Aegilops neglecta Bertol. – Vernachlässigter Walch
T; 10–40 cm — kollin;
trockenwarme Schuttplätze, Wegränder
; Mediterran; Neophyt
2 (1)
Ähre schmal spindelförmig, ohne Grannen mehr als 3 cm lang 
Aegilops cylindrica Host – Zylindrischer Walch
T; 30–60 cm — kollin;
trockenwarme Unkrautfluren, Wegränder, Ackerränder
; Polygonion avicularis, Fumario-Euphorbion; Ostmediterran; Neophyt
Ährchen eiförmig, bauchig aufgedrungen. Blätter 3–4 mm breit, ohne bewimperte Öhrchen. Hüllspelzen beim endständigen Ährchen mit bis 15 cm langer Granne 
Aegilops ventricosa Tausch – Bauchiger Walch
T; 30–60 cm — kollin;
trockenwarme Schuttplätze, Wegränder
; Mediterran; Neophyt